Sondershausen Gerd Mackensen feiert 70. Geburtstag mit Ausstellung

Künstler Gerd Mackensen beschenkt sich zu seinem 70. Geburtstag selbst: mit einer Ausstellung im Kunsthaus Sondershausen.

Ein alter Mann im dunkelgrauen Anzug mit Brille, Schiebermütze und weißem Schnurrbart steht neben zwei blonden Frauen mittleren Alters und lächelt.
Gerd Mackensen bei seiner Geburtstags-Ausstellung Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Im "Kunsthaus unter den Linden" hat der aus Nordhausen stammende Künstler nämlich am Freitag seinen runden Geburtstag gefeiert. Die Ausstellung soll aber bewusst keine Retrospektive sein, sondern orientiert sich am Titel "Auf der ganzen Linie - Geradeaus". Die Ausstellung zeigte neue Werke des Künstlers auf Leinwand und Papier an den Wänden im Kunsthaus und im Atelier.

Anlässlich des 70. Geburtstag hat Mackensen auch einen persönlichen Wunsch: Der Maler, Bühnenbildner, Bildhauer und Fotograf bittet um Spenden für das Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz.

Künstler Gerd Mackensen wurde 1949 in Nordhausen geboren. Von 1970 bis 1975 studierte er an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Günter Horlbeck und Gerhard Kettner. Seit 2008 lebt er in Sondershausen. Mackensen ist auf vielen Feldern der bildenden Kunst aktiv: Er malt, zeichnet, sticht, formt, filmt und fotografiert.

Porträtaufnahme eines alten Mannes im dunkelgrauen Anzug mit Brille, Schiebermütze und weißem Schnurrbart.
Gerd Mackensen ist einer der bekanntesten Künstler Thüringens. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Quelle: MDR THÜRINGEN/kie

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | THÜRINGEN JOURNAL | 15. November 2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 15. November 2019, 20:39 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Nordhausen - Sondershausen - Sangerhausen

Mehr aus Thüringen

Fontäne nach einem Wasserrrohrbruch auf dem Weihnachtsmarkt in Weimar nahe des Deutschen National-Theaters 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK