Neuzugang Stefan Effenberg soll Fußballgeschäft der VR-Bank ankurbeln

Die Volks- und Raiffeisenbank Bad Salzungen-Schmalkalden hat für ihr Fußball-Kreditgeschäft einen prominenten Mitarbeiter verpflichtet. Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Stefan Effenberg wird bei der Bank angestellt und soll Kontakte zu europäischen Fußballklubs knüpfen. Die Bank ist seit mehreren Jahren im europäischen Fußballgeschäft aktiv.

Stefan Effenberg
Stefan Effenberg soll den Weg freimachen. Bildrechte: imago/Future Image

Nach Medienberichten sollen klangvolle Namen wie Atletico Madrid oder der 1. FC Köln bei der Genossenschaftsbank in Südthüringen Kredite aufgenommen haben. Auch weitere Vereine aus Italien oder Portugal sollen interessiert sein. Das Geld soll vor allem dazu dienen, Spielertransfers zu finanzieren. Was den Umfang der Kredite und die Namen der Vereine angeht, hält sich die Bank bedeckt. Aber man rede hier nicht von Kleinkleckersdorf, sagte ein Sprecher MDR THÜRINGEN.
Nach eigener Aussage steht das Bankinstitut "seit längerer Zeit in einem gedanklichen Austausch" mit dem 50-Jährigen im Bereich Fußballfinanzierung. "Deshalb haben wir Herrn Stefan Effenberg zum Aufbau unseres 'Firmenkunden-Kompentenzteams Fussball' vertraglich verpflichtet", hieß es aus einer Stellungnahme der VR-Bank.

Ich bin froh und stolz, dass ich da mitarbeiten kann. Es ist megaspannend, weil es eben nicht komplett weg ist vom Sport.

Stefan Effenberg

"Es geht um Finanzierung und Zwischenfinanzierung von Transfers oder beispielsweise einem Stadionumbau. Mit meiner Erfahrung und meinen Kontakten im Sport will ich helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen, wenn es darum geht, wo wir finanziell unterstützen", sagte Effenberg t-online.de.

Das Fußball-Kreditgeschäft ist - neben dem normalen Kundengeschäft - eines von insgesamt drei wirtschaftlichen Standbeinen der Volks- und Raiffeisenbank. Seit Jahren finanziert sie unter anderem Photovoltaik- und Windkraftanlagen und ist im Immobiliengeschäft aktiv. Bei letzterem waren im August jedoch Unregelmäßigkeiten bekannt geworden, die zu Ermittlungen der Staatsanwaltschaft geführt haben.

Quelle: MDR THÜRINGEN

AKTUELLES AUS THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Ramm am Nachmittag | 04. Dezember 2018 | 15:10 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

11 Kommentare

06.12.2018 09:26 Ist das ein "Adventsscherz"? 11

Muss man jetzt um sein Erspartes bangen? "Schuster bleib bei Deinen Leisten", heißt ein Sprichwort - und das hat Recht.
Wäre ich Kunde bei dieser Bank, würde ich sofort alles Ersparte abheben und unter mein Kopfkissen legen...

06.12.2018 05:53 Theo Clüver 10

Die Guten und Talentierten sind immer die Klugen. Effe, Lahm und Kahn als Beispiel. Gibt noch viel mehr. Haben Abitur neben Fußballspielen gemacht und meist studiert, eigene Firmen oder Beteiligungen. Denen kann vertraut werden. Denke mehr an unseren sympathischen Jens Weißflog als mir unsympathischen Sven Hannawald

Mehr aus der Region Eisenach - Gotha - Bad Salzungen

Mehr aus Thüringen