Eine Mitarbeiterin montiert ein Fahrrad in einer Halle. 1 min
Bildrechte: picture alliance/dpa | Peter Endig
1 min

MDR SACHSEN-ANHALT Mo 27.05.2024 17:35Uhr 00:47 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/halle/mansfeld/audio-2649810.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

MIFA-Nachfolger Bewährungsstrafen für frühere Sachsenring-Bike-Manager

27. Mai 2024, 19:19 Uhr

Die früheren Geschäftsführer der Sachsenring Bike Manufaktur aus Sangerhausen sind zu Bewährungsstrafen verurteilt worden. Wie das Landgericht Halle mitteilte, erging das Urteil wegen veruntreuender Unterschlagung und Verletzung der Buchführungspflicht.

Im Prozess gegen die früheren Geschäftsführer der Sachsenring Bike Manufaktur aus Sangerhausen sind die Urteile gesprochen worden. Das Landgericht Halle verhängte am Montag gegen die beiden Männer Bewährungsstrafen wegen veruntreuender Unterschlagung und weil sie die Buchführungspflicht verletzt haben.

Schweizer Unternehmen bekommt Schadensersatz

Der Angeklagte Stefan Z. bekam eine Haftstrafe von einem Jahr und acht Monaten. Sie ist auf zwei Jahre zur Bewährung ausgesetzt. Eine Geldauflage bekommt der Mann nicht, da er heute mittellos ist. Der zweite Angeklagte, Matthias H., wurde zu einer Haftstrafe von anderthalb Jahren verurteilt, ebenfalls mit zwei Jahren Bewährung.

Außerdem muss er 5.000 Euro Schadenersatz an ein geschädigtes Schweizer Unternehmen zahlen. Die  Schweizer Firma hatte E-Bikes und Teile im Wert von rund 1,5 Millionen Dollar nach Sangerhausen geliefert, um sie dort zusammenbauen und lagern zu lassen.

Beide Geschäftsführer geständig

Die MIFA-Nachfolgerin Sachsenring Bike im Landkreis Mansfeld-Südharz war 2019 in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Daraufhin hatten die beiden Manager die Räder als eigenes Vermögen ausgegeben und ohne Wissen der Schweizer für 1,8 Millionen Euro nach Belgien verkauft. Ziel war es nach Ansicht der Richter aber nicht, in die eigenen Tasche zu wirtschaften, sondern das Unternehmen zu retten.

Weil beide Männer im Prozess geständig waren und das Verfahren dadurch erheblich abgekürzt werden konnte, verhängte das Gericht Bewährungsstrafen. Gegen das Urteil kann binnen einer Woche Revision eingelegt werden.

MDR (Cornelia Müller, Oliver Leiste)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 27. Mai 2024 | 17:30 Uhr

Mehr aus Mansfeld-Südharz, Saalekreis und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Drei Teilnehmende aus dem Jugendanglercamp in Neukirchen
Die drei Jungs, Friedrich aus Beuster (links), Hannes aus Geestgottberg und Bruno aus Krüden haben am diesjährigen Jugendanglercamp in Neukirchen teilgenommen. Bildrechte: MDR SACHSEN-ANHALT