Eislaufhalle Merseburg eingestürztes Dach 4
Bildrechte: Stadtwerke Merseburg / MDR

Ohne Dach Wie die Eisbahn in Merseburg kurz nach dem Zelt-Einsturz öffnen konnte

04. Dezember 2023, 15:24 Uhr

Die Eisbahn in Merseburg sollte ursprünglich schon am Freitag eröffnen. Dann ist kurz vor Start das Zelt über der Bahn auf dem Markt eingestürzt. Zunächst war unklar, wie es weitergeht. Doch pünktlich zum ersten Advent konnten zahlreiche Menschen in Merseburg Eislaufen: Die Eislaufbahn ist am Sonntag eröffnet worden — allerdings ohne Dach.

Die Eisbahn in Merseburg im Saalekreis ist am Sonntag eröffnet worden – nach dem Zelt-Einsturz kurz vor der ursprünglich geplanten Eröffnung allerdings ohne Dach. Das teilten die Stadtwerke Merseburg, die die Eislaufbahn betreiben, mit.

Demnach sind mehr als 100 Besucherinnen und Besucher zur Eröffnung gekommen. Neben Oberbürgermeister Sebastian Müller-Bahr (CDU) sei auch Bob-Olympiasieger Thorsten Margis vor Ort gewesen. Die Sprecherin der Stadtwerke, Hilal Hanslik, sagte, man sei froh, dass die Eröffnung ohne Dach jetzt so schnell geklappt habe.

Eröffnung der Eisbahn in Merseburg war nach Zelt-Einsturz zunächst ungewiss

Das Zelt über der Eislaufbahn war laut Feuerwehr am Donnerstagabend eingestürzt. Verletzt wurde den Angaben zufolge niemand. Zuerst hatte die MZ über den Vorfall berichtet.

Ein eingestürztes Dach
Die für Freitag geplante Eröffnung ist abgesagt. Ob sie nun überhaupt in Betrieb genommen werden kann, ist unklar. Bildrechte: MDR/Attila Dabrowski

Ursprünglich sollte die Bahn am Freitag eröffnet werden. Stadtwerke-Sprecherin Hilal Hanslik hatte MDR SACHSEN-ANHALT bereits am Freitag gesagt, die Bahn solle trotz des eingestürzten Zeltes "auf jeden Fall eröffnet" werden. Zunächst war jedoch unklar, wann das möglich ist.

Warum das Zelt eingestürzt ist, ist noch unklar

Bei einem Vorort-Termin am Freitagvormittag wurde Hanslik zufolge geprüft, ob und wie sehr das eingestürzte Zeltdach die Eisfläche beschädigt hat. Ein in der Mitte des Zeltes aufgestellter Weihnachtsbaum habe das Dach zumindest etwas abgefedert.

Zur Ursache lägen bislang noch keine gesicherten Erkenntnisse vor. Zu viel Last durch Schnee auf dem Dach schließen die Stadtwerke als Ursache vorerst aus.

Ein eingestürztes Dach
Der Weihnachtsbaum in der Mitte der Bahn hat das einstürzende Dach abgefedert. Bildrechte: MDR/Attila Dabrowski

Korrektur: In einer ersten Version dieses Artikels hatten wir geschrieben, dass die Eislauf-Halle auf dem Weihnachtsmarkt in Merseburg steht. Das ist nicht korrekt. Sie befindet sich auf dem Markt in Merseburg. Wir haben den Text entsprechend korrigiert.

dpa, MDR (Anja Höhne, Fabian Brenner, Cornelia Winkler, Alisa Sonntag, Maren Wilczek) | Erstmals veröffentlicht am 1.12.2023

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 02. Dezember 2023 | 08:30 Uhr

Mehr aus Saalekreis, Raum Halle und Raum Leipzig

Kultur

Schwarz-Weiß-Foto des Dirigenten Alfred Szendrei mit Julius Witte und Dr. Erwin Jäger im Sendesaal der MIRAG Markt 8 Leipzig
Der MIRAG-Vorstand mit dem Musikalischen Leiter der MIRAG und Dirigent des Leipziger Sinfonieorchesters Alfred Szendrei (links), dem Leiter der Literarischen Abteilung und Feuilletonisten Julius Witte (Mitte) und dem Gründungsvorstand Dr. Erwin Jager (rechts) im Besprechungsraum der "Alten Waage", dem ehemaligen Vermessungsamt in Leipzig, um 1924. Bildrechte: Archiv MDR-Sinfonieorchester
Mühle, Gebäude neben einem Fluss. 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Sachsen-Anhalt