Hakenkreuze sind an die Wand einer ehemaligen Synagoge geschmiert.
Unbekannte haben am Bahnhof in Möser rechte Symbole angebracht, darunter auch Hakenkreuze. (Symbolbild) Bildrechte: picture alliance/dpa | Jean-Francois Badias

Rechtsextremismus Polizei ermittelt wegen NS-Symbolen

09. September 2023, 09:33 Uhr

Die Polizei ermittelt wegen mehrerer Fälle im Jerichower Land, in denen Unbekannte öffentliche Orte mit rechten Symbolen beschmiert haben. Betroffen sind ein Wartehäuschen am Bahnhof von Möser und zwölf Bäume in Möckern. In Gommern zeigte ein Mann mehrmals den Hitlergruß. Die Polizei hat in den genannten Fällen die Ermittlungen aufgenommen.

Aktuelle Nachrichten finden Sie jederzeit auf mdr.de und in der MDR Aktuell App.

Am Bahnhof von Möser im Landkreis Jerichower Land hat die Polizei Schmierereien mit nationalsozialistischen Symbolen entdeckt. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, haben dort Unbekannte unter anderem zwei Hakenkreuze und eine Doppelsigrune, das Symbol der SS, an einem Wartehäuschen angebracht.

Es sei ein Strafverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet worden, hieß es. Der Staatsschutz habe die Ermittlungen übernommen.

Gommern: Mann zeigt Hitlergruß

Im südlich von Möser gelegenen Gommern beobachtete eine Zeugin Polizeiangaben zufolge einen Mann an einer Bushaltestelle, der mehrfach den Hitlergruß gezeigt und verherrlichende Äußerungen über den Nationalsozialismus gemacht haben soll. Gegen den 69-jährigen Beschuldigten wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der polizeiliche Staatsschutz übernahm auch in diesem Fall die Ermittlungen.

Möckern: Nazi-Symbole an Bäumen angebracht

Bereits am Donnerstag teilte die Polizei mit, dass im benachbarten Möckern an zwölf Bäumen Nazi-Symbole entdeckt worden. Den Angaben zufolge wurden insgesamt 13 Hakenkreuze, fünfmal die Zahl "88" und siebenmal die Buchstaben "SS" mit schwarzer Farbe angebracht. Die Symbole seien etwa 45 mal 30 Zentimeter groß. Auch hier ermittelt der Staatsschutz.

"88" steht für zweimal den achten Buchstaben im Alphabet (H) und ist ein von der rechtsextremen Szene verwendeter Zahlencode für den verbotenen Hitlergruß "Heil Hitler".

Mehr zum Thema Rechtsextremismus

epd/dpa, MDR (Annekathrin Queck) I Erstmals veröffentlicht am 7. September

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 08. September 2023 | 18:00 Uhr

Mehr aus Jerichower Land, Magdeburg, Salzlandkreis und Börde

Mehr aus Sachsen-Anhalt