Nach Wiedereröffnung Intensivstation der Uni-Kinderklinik Magdeburg gut auf Erkältungszeit vorbereitet

20. November 2023, 18:29 Uhr

Kurz nach der Wiedereröffnung ist die Intensivstation der Uni-Kinderklinik in Magdeburg nach eigener Aussage gut auf den saisonalen Anstieg von Infekten vorbereitet. Die Station war zwischenzeitlich für ein Dreivierteljahr geschlossen worden. Der neue Chefarzt Gert Warncke hofft, dass künftig mehr Medizinstudenten für die Kinderintensivmedizin angeworben werden können.

Die Intensivstation der Universitätskinderklinik Magdeburg sieht sich gut vorbereitet für die Erkältungssaison. Wie Chefarzt Gert Warncke MDR SACHSEN-ANHALT am Montag sagte, seien sowohl das Pflegepersonal als auch die Technik gut aufgestellt. Der zu erwartende saisonale Anstieg von Infektionskrankheiten sei damit zu bewältigen.

Derzeit werden den Angaben nach vier Kinder auf der Intensivstation behandelt, eines davon werde beatmet. Die Station hat momentan sechs Intensivbetten. Künftig sollen es acht sein. Während die Pflege gut aufgestellt sei, brauche es aber weiteres Ärzte-Personal. Aktuell werden laut Warncke für unbesetzte Stellen auch Ärzte auf Honorarbasis eingesetzt.

Chefarzt: Mehr junge Ärzte anwerben

Warncke hofft, weitere Ärzte anwerben zu können. Er setzt dabei auf jüngere Ärzte, denen er eine Weiterbildung in der Intensivmedizin bieten könnte. Zudem sollen Studenten mehr für die Kinderintensivmedizin begeistert werden. Außerdem plant er einen engeren Austausch mit dem Schockraum der Klinik. Das Personal der Abteilungen solle die medizinische Notfallversorgung auf allen Ebenen kennenlernen, um Abläufe zu verbessern.

Chefarzt Dr. Gert Warncke
Chefarzt Dr. Gert Warncke will mehr Medizinstudenten für die Kinderintensivmedizin anwerben. Bildrechte: MDR/Michel Holzberger

Zu Beginn des Monats war die Kinderintensiv-Station der Magdeburger Uniklinik nach einem Dreivierteljahr wiedereröffnet worden. Wegen Personalmangels war sie seit Februar geschlossen. Nur Kleinkinder konnten in dieser Zeit stationär behandelt werden. Mit der Anstellung von Warncke war der Betrieb wieder möglich geworden. Der Chefarzt dankte im Gespräch mit MDR SACHSEN-ANHALT der Kindermedizin des Städtischen Klinikums in Magdeburg sowie der Uniklinik in Halle für die Unterstützung.

MDR (Anja Höhne, Max Hensch, Annekathrin Queck)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 20. November 2023 | 18:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Kultur

Weberschiffchen liegen auf einem Tisch, ein Blick in die Tuchfabrik Crimmitschau
Weberschiffchen sind nur ein kleines Detail aus der jahrhundertelangen Textilgeschichte - jetzt zu sehen in der Dauerausstellung der tuchfabrik Crimmitschau. Bildrechte: picture alliance/dpa | Jan Woitas

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Collage aus Plakaten, aif denen steht "Deine Stimme ist gold!" und Feuerwehrmännern, die ein Brand löschen. 2 min
Bildrechte: MDR/Carina Emig
2 min 24.05.2024 | 17:15 Uhr

Großbrand in Wernigerode, lebenslange Haft und Guerilla-Aktion für Wahlen: die drei wichtigsten Themen vom 24. Mai aus Sachsen-Anhalt kurz und knapp. Präsentiert von Olga Patlan.

MDR S-ANHALT Fr 24.05.2024 17:05Uhr 01:47 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-vierundzwanzigster-mai-104.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video