Vorschläge gesucht Magdeburg: Name für neue Elbbrücken gesucht

Für die beiden im Bau befindlichen neuen Elbbrücken in Magdeburg wird ein Name gesucht. Die Stadtverwaltung sammelt Vorschläge von Magdeburgern über ein Internetformular ein. Nach lebenden Personen dürfen die beiden Neubauten allerdings nicht benannt werden, so die Regeln der Landeshauptstadt.

Anna-Ebert-Brücke mit Pylonbrücke im Hintergrund
Wie sollen sie heißen? Für die beiden neuen Elbbrücken in Magdeburg werden Namen gesucht. (Grafik) Bildrechte: Bauwerksentwürfe Leonhardt, Andrä und Partner; Visualisierung AI.STUDIO GmbH

Es ist eines der größten Bauprojekte der Landeshauptstadt: die neue Magdeburger Elbbrücke. Für die beiden beim Großprojekt "Ersatzneubau Strombrückenzug" entstehenden Bauwerke über die Alte Elbe und die Zollelbe werden jetzt in einem offiziellen Wettbewerb Namen gesucht. Dafür hat die Stadtverwaltung ein Internetformular freigeschaltet.

Die Verwaltung weist darauf hin, dass beide Felder ausgefüllt werden müssen, um an der Umfrage teilzunehmen. Wer nur eine Idee einreichen will, müsse also beispielsweise beide Felder mit dem gleichen Namen ausfüllen. Bis zum 3. Oktober 2022 ist Zeit, die Vorschläge einzureichen.

Lebende Personen sind ausgeschlossen

Außerdem könnten Vorschläge zur Benennung nach noch lebenden Personen nicht berücksichtigt werden, heißt es aus der Verwaltung. Diese Regelung gelte für alle zu benennenden Straßen, Plätzen oder Bauwerke in Magdeburg. Außerdem sollten die Namensvorschläge nicht allzu lang sein. Darüber hinaus sollte ein Bezug zu Magdeburg oder zu einem besonderen stadtgeschichtlichen Ereignis erkennbar sein.

Diese Bezeichnungen für Elb-Brücken gibt es bereits in Magdeburg

  • Neue Strombrücke
  • Anna-Ebert-Brücke
  • Zollbrücke
  • Hubbrücke
  • Sternbrücke
  • Kanalbrücke
  • Herrenkrug-Eisenbahnbrücke
  • Jerusalembrücke
  • Friedensbrücke
  • Rotehornbrücke
  • Herrenkrugbrücke (Fußgänger und Radfahrer)

(Kein Anspruch auf Vollständigkeit)

Bereits im 2013 gab es vom Stadtrat einen ersten Vorschlag zur Benennung der Pylonbrücke als "Nelson-Mandela-Brücke". Danach folgten viele weitere Namensvorschläge von unterschiedlichen Akteuren. Schließlich hat der Stadtrat die Verwaltung beauftragt, einen Findungswettbewerb zu organisieren. Alle bisherigen Vorschläge fließen in den Wettbewerb mit ein. Somit sind auch unter anderem Vorschläge wie "Blau-Weiße-FCM-Brücke", "Grün-Rote-SCM-Brücke" oder auch "Einmal-Immer-Brücke" schon gesetzt. Der Kreativität sind bei den Namensvorschlägen also keine Grenzen gesetzt.

Visualisierung Wie die neue Elbebrücke in Magdeburg künftig aussehen soll

Entwurf einer Brücke in einer Stadt mit Hochhäusern
Der neue Strombrückenzug in Magdeburg wird eine Pylonbrücke über die Alte Elbe – eine Art Hängebrücke mit gespannten Seilen. Bildrechte: Bauwerksentwürfe Leonhardt, Andrä und Partner; Visualisierung AI.STUDIO GmbH
Entwurf einer Brücke in einer Stadt mit Hochhäusern
Der neue Strombrückenzug in Magdeburg wird eine Pylonbrücke über die Alte Elbe – eine Art Hängebrücke mit gespannten Seilen. Bildrechte: Bauwerksentwürfe Leonhardt, Andrä und Partner; Visualisierung AI.STUDIO GmbH
Anna-Ebert-Brücke mit Pylonbrücke im Hintergrund
Der Neubau verläuft parallel zur hochwassergeschädigten Anna-Ebert-Brücke. Bildrechte: Bauwerksentwürfe Leonhardt, Andrä und Partner; Visualisierung AI.STUDIO GmbH
Bereich zwischen einhüftigem Rahmen (links) und Zollbrücke (rechts)
Die alte Brücke von 1882 soll vom Verkehr entlastet werden. Bildrechte: Bauwerksentwürfe Leonhardt, Andrä und Partner; Visualisierung AI.STUDIO GmbH
Anna-Ebert-Brücke (links) und neue Pylonbrücke (rechts)
Für Fußgänger und Radfahrer entstehen Sitzmöglichkeiten und neue Wege... Bildrechte: Bauwerksentwürfe Leonhardt, Andrä und Partner; Visualisierung AI.STUDIO GmbH
Neue Zufahrt zur Straße Am Winterhafen
Dadurch kann man künftig wieder entlang der Alten Elbe in Richtung Stadtpark laufen. Bildrechte: Bauwerksentwürfe Leonhardt, Andrä und Partner; Visualisierung AI.STUDIO GmbH
Neue Umfeldgestaltung am Heumarkt
Das Aussehen des Heumarkts wird ebenfalls verändert... Bildrechte: Bauwerksentwürfe Leonhardt, Andrä und Partner; Visualisierung AI.STUDIO GmbH
Künftige Gestaltung und Verkehrsführung am Heumarkt
... genau so wie die dortige Straßenführung. Bildrechte: Bauwerksentwürfe Leonhardt, Andrä und Partner; Visualisierung AI.STUDIO GmbH
Platz zwischen Anna-Ebert-Brücke (rechts) und neuer Pylonbrücke (links)
Im Bereich Zollhaus gibt es aktuell noch Straßenbahngleise. Künftig ist das nicht mehr so – dann führen die Gleise über den Neubau. Bildrechte: Bauwerksentwürfe Leonhardt, Andrä und Partner; Visualisierung AI.STUDIO GmbH
Künftige Verkehrsführung mit neuer Zufahrt zum Stadtpark
Auf der neuen Strombrücke soll es für Bahnen und Autos getrennte Fahrbahnen geben... Bildrechte: Bauwerksentwürfe Leonhardt, Andrä und Partner; Visualisierung AI.STUDIO GmbH
Neue Haltestelle Zollhaus vor der neuen Pylonbrücke
... und zwar auf dem gesamten Brückenzug. Bildrechte: Bauwerksentwürfe Leonhardt, Andrä und Partner; Visualisierung AI.STUDIO GmbH
Bereich zwischen Anna-Ebert-Brücke (links) und Pylonbrücke (rechts)
Die Fertigstellung ist für 2023 geplant. Die Kosten liegen bei mindestens 93 Millionen Euro, werden aber laut Tiefbauamt wahrscheinlich steigen. Grund sind die Verzögerungen beim Bau. Bildrechte: Bauwerksentwürfe Leonhardt, Andrä und Partner; Visualisierung AI.STUDIO GmbH
Bereich zwischen Zollbrücke (links) und einhüftigem Rahmen (rechts)
Für den Bereich neben der Zollbrücke ist künftig dieser Look geplant... Bildrechte: Bauwerksentwürfe Leonhardt, Andrä und Partner; Visualisierung AI.STUDIO GmbH
Draufsicht auf den neuen Brückenzug in Richtung Innenstadt
... und so soll das gesamte Bauwerk aussehen. Bildrechte: Bauwerksentwürfe Leonhardt, Andrä und Partner; Visualisierung AI.STUDIO GmbH
Gesamter Brückenzug inklusive bestehender Strombrücke über die Stromelbe
Bisher führt die Magdeburger Strombrücke nur über die Stromelbe. Die neue Brücke wird künftig diese bestehende Brücke verlängern und das Stadtzentrum mit Brückfeld und Cracau verbinden. Bildrechte: Bauwerksentwürfe Leonhardt, Andrä und Partner; Visualisierung AI.STUDIO GmbH
Entwurf einer beleuchteten Brücke bei Nacht
Es handelt sich um eines der größten Bauprojekte in Magdeburg.

Dieses Thema im Programm:
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 24. Februar 2020 | 19:00 Uhr

Quelle: MDR/kb
Bildrechte: Bauwerksentwürfe Leonhardt, Andrä und Partner; Visualisierung AI.STUDIO GmbH
Alle (15) Bilder anzeigen
Gesamter Brückenzug inklusive bestehender Strombrücke über die Stromelbe
Bildrechte: Bauwerksentwürfe Leonhardt, Andrä und Partner; Visualisierung AI.STUDIO GmbH

MDR (Hannes Leonard)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 20. September 2022 | 13:00 Uhr

3 Kommentare

huhnmade77 vor 18 Wochen

Es wurden seit Jahrhunderten bestimmte Achsen passend der Städtebaulichen Eigenschafften angelegt. Wenn ich die B1 in Richtung MD fahre, war bisher immer der Dom der Mittelpunkt bzw. Blickpunkt. Dieser wird durch das neue Bauwerk leider entfallen. Mein Vorschlag wäre: "Domblickbremse".

SGDHarzer66 vor 18 Wochen

Ich denke "politisch korrekt" sollte auf alle Fälle der ZdJ mit einbezogen werden....

Pattel vor 18 Wochen

Ich schlage vor. Brücke der Freiheit

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Streiklokal der Post in Magdeburg 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Sachsen-Anhalt