Kettenfahrzeug Panzermörser M113.
Hunderte Rad- und Kettenfahrzeuge der Bundeswehr sind wegen einer Übung in Sachsen-Anhalt unterwegs. (Symbolbild) Bildrechte: IMAGO/Björn Trotzki

"Furious Hunter 2023" Militärfahrzeuge: Bundeswehr übt in der Altmark

29. August 2023, 11:36 Uhr

Auf Sachsen-Anhalts Straßen fahren derzeit wieder vermehrt Militärfahrzeuge. Grund ist die Übung "Furious Hunter 2023". Wie die Bundeswehr mitteilte, findet die Übung unter niederländischer Führung statt und geht bis 23. September.

Die Bundeswehr ist wegen ihrer Übung "Furious Hunters 2023", die unter niederländischer Führung läuft, in Sachsen-Anhalt unterwegs. Dabei sind auch Hunderte Rad- und Kettenfahrzeuge im Einsatz. Die Übung startet den Angaben zufolge in Niedersachsen auf dem Truppenübungsplatz Bergen in Richtung Truppenübungsplatz Altmark in der Colbitz-Letzlinger Heide im Norden Sachsen-Anhalts. Teile würden auch im freien Gelände in den Landkreisen Börde und Stendal sowie im Altmarkkreis Salzwedel absolviert.

Anfang des Jahres gab es bereits diese Bundeswehr-Übung in der Altmark:

Hier könnte es Verkehrsbehinderungen geben

Für die Verlegung von Fahrzeugen nutze man öffentliche Straßen, hieß es weiter. Im Bereich Osterburg, Stendal, Tangerhütte, Gardelegen und Kalbe (Milde) müsse daher mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. In der ersten Septemberwoche könne das auch am Standortübungsplatz Burg der Fall sein, in der zweiten Septemberwoche auch am Standort Havelberg. Die Übung dauert bis zum 23. September.

Mehr zum Thema "Bundeswehr-Übung"

MDR (Nadine Hampel, Johanna Daher)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 28. August 2023 | 07:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Stendal

Kultur

Zwei Frauen sitzen auf einem Podium in einer Kirche mit einem schwarzen Klavierflügel im Hintergrund. Ein Mann in Anzug spricht an einem Rednerpult. Im Vordergrund sind Menschen aus dem Publikum von hinten zu sehen.
Zeitzeugin Henriette Kretz im Musikforum Katharinenkirche mit Oberbürgermeister Bastian Sieler zur Veranstaltungsreihe "Denken ohne Geländer" Bildrechte: Aud Merkel

Mehr aus Sachsen-Anhalt