Eine Frau hängt Bilder an einer Backsteinwand auf, ein Mann steht daneben.
Seit Mitte April ist Kunst aus Japan in der Salzkirche in Tangermünde zu sehen. Bildrechte: MDR/Aud Merkel

Vernissage am Dienstag Künstler aus Japan stellen in Tangermünde aus

23. April 2024, 05:04 Uhr

Die Künstlerinnen und Künstler kommen aus Japan, ihre Werke sind sonst in Galerien in Paris oder New York ausgestellt – und jetzt sind sie in Tangermünde. Eine Ausstellung in der Salzkirche zeigt noch bis zum 9. Mai japanische Kunst.

Ein Portrait von Aud Merkel.
Bildrechte: Aud Merkel

In der Salzkirche in Tangermünde im Kreis Stendal sind derzeit Arbeiten von zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern aus Japan zu sehen. Dieses internationale Kunstevent organisiert der Tangermünder Michael Student nun schon zum vierten Mal. In diesem Jahr reisen dafür 18 Künstler aus Japan nach Tangermünde.

Eine Kirche aus Backstein
Künstlerinnen und Künstler aus Japan stellen in der Salzkirche in Tangermünde etwa drei Wochen lang ihre Werke aus. Bildrechte: MDR/Aud Merkel

Künstlerin aus Japan schätzen den Austausch in Tangermünde

Tomoko Germar war von Anfang an mit dabei. Sie hat mit Michael Student und weiteren Helfern die Ausstellung in der Salzkirche von Tangermünde lange im Vorhinein geplant. Nun hängt sie liebevoll die einzelnen Bilder an die Backsteinwände. "Japaner lieben alte deutsche Städte. Tangermünde ist eine sehr schöne alte Stadt. Deshalb sind wir sehr gern hier."

Eine Frau steht in einer Kirche und lächelt in die Kamera 1 min
Bildrechte: MDR/Aud Merkel
1 min

Eine Ausstellung in Tangermünde zeigt die Kunst von 18 Künstlerinnen und Künstlern aus Japan. Tomoko Germar ist eine von ihnen. Im Audio erklärt sie, was das Besondere an der Stadt ist.

MDR FERNSEHEN Di 16.04.2024 08:30Uhr 00:29 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/stendal/stendal/audio-tangermuende-japan-kunst-tomoko-germar-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Sie unterstützt die Japan-Europe Palace Art Association (JEPAA). Diese Gesellschaft will das Interesse an japanischer Kunst und ihrer Kultur in anderen Ländern wecken. Besonders schätzt Tomoko Germar den Austausch, "dass die Künstler auch hier nach Tangermünde kommen und mit den Menschen sprechen."

Japanische Kunst verbindet Tradition mit der Gegenwart

Gemälde, Zeichnungen, Kaligrafien und Gedichte unterschiedlicher Stile sind in der Tangermünder Salzkirche zu sehen. Für Michael Student ist das eine große Sache. Es weiß, dass die Kunstgesellschaft JEPAA sonst in großen Galerien wie Berlin, Paris oder München ausstellt. Er empfindet es als eine große Ehre. Vor vier Jahren hat er die erste japanische Ausstellung in Tangermünde organisiert. "Kunst verbindet und das ist das Spannende daran. Wann hat man schon die Möglichkeit, mit einem anderen Kulturkreis in Verbindung zu kommen."

Ein Mann steht vor einer Kirche und lächelt in die Kamera 1 min
Bildrechte: MDR/Aud Merkel
1 min

In Tangermünde stellen aktuell Künstlerinnen und Künstler aus Japan ihre Werke aus. Organisator Michael Student erklärt im Audio, was das besondere an diesem Austausch ist.

MDR FERNSEHEN Di 16.04.2024 09:30Uhr 00:31 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/stendal/stendal/audio-tangermuende-japan-kunst-michael-student-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Er weist darauf hin, wie unterschiedlich die Arbeiten seien. Viele würden diese Vielfalt in der Gegenwartskunst Japans nicht erwarten. Die Ausstellung in Tangermünde verbindet beides: Tradition und die Auseinandersetzung mit der Gegenwart.

Ausstellung in der Salzkirche bis 9. Mai geöffnet

Am Dienstag um 18 Uhr laden die japanischen Künstler, die Deutsch-Japanische-Gesellschaft und die Japanische Botschaft zu einer feierlichen Vernissage mit Musik ein. Noch bis zum 9. Mai ist die Ausstellung in Tangermünde zu sehen. Die Salzkirche ist Dienstag bis Sonntag von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Eine Ausstellung in einer Kirche
Die Ausstellung in der Salzkirche in Tangermünde ist noch bis zum 9. Mai zu sehen. Bildrechte: MDR/Aud Merkel

Mehr zum Thema Kunst und Kultur in Sachsen-Anhalt

MDR (Aud Merkel, Maren Wilczek)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 16. April 2024 | 09:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Altmark und Elb-Havel-Winkel

Eine Person fährt Handrad. 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Sachsen-Anhalt