Wohnmobile stehen am Petriförder an der Elbe nebeneinander.
Zahlreiche Menschen in Sachsen-Anhalt haben sich in den Corona-Jahren ein Wohnmobil zugelegt. Bildrechte: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Peter Gercke

Wohnmobile im Trend Deutlich mehr Wohnmobile in Sachsen-Anhalt gemeldet als vor Corona

10. Juli 2023, 18:35 Uhr

Die Anzahl der zugelassenen Wohnmobile in Sachsen-Anhalt ist seit Beginn der Corona-Pandemie Anfang 2020 deutlich gestiegen – um mehr als 4.000 Fahrzeuge. Die meisten davon sind im Harz angemeldet.

In Sachsen-Anhalt gibt es deutlich mehr Wohnmobile als noch vor der Corona-Pandemie. Das zeigen Daten des Statistischen Landesamtes. Demnach sind Anfang des Jahres mehr als 12.000 Wohnmobile im Land zugelassen gewesen. Vor Corona, zu Beginn des Jahres 2020, waren es demnach noch 7.600. Das entspreche einem Anstieg von 58 Prozent.

Rund jedes achte Wohnmobil ist im Harz angemeldet

Wie das Statistische Landesamt auf der Kurznachrichtenplattform Twitter erklärte, ist die Wohnmobildichte im Altmarkkreis Salzwedel am höchsten. Dort gebe es 8,2 Wohnmobile pro 1.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Im Landkreis Wittenberg sei die Dichte vergleichbar hoch. Am niedrigsten sei sie in Halle: Dort gebe es weniger als 4,3 Wohnmobile pro 1.000 Einwohner.

Die absolute Zahl der angemeldeten Wohnmobile ist dem Statistischen Landesamt zufolge im Landkreis Harz am höchsten. Dort seien Anfang des Jahres mehr als 1.500 der Fahrzeuge zugelassen gewesen. Das entspricht etwa einem Achtel aller Wohnmobile im Land.

Mehr zum Thema Camping und Ferien in Sachsen-Anhalt

dpa, MDR (Norma Düsekow, Maren Wilczek)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 10. Juli 2023 | 14:00 Uhr

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Motoball 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK