Blaulichtanlage eines Polizeiautos.
Wegen Bergungsarbeiten nach einem Unfall musste die A4 in Richtung Bautzen Mittwochfrüh zwischen Ohorn und Burkau für drei Stunden gesperrt werden. Jetzt ist sie wieder frei. Bildrechte: imago/Pressedienst Nord

Unfälle Kurz nacheinander Sperrung auf A4 - jetzt wieder freie Bahn

22. November 2023, 12:08 Uhr

Wer am Dienstagabend und Mittwochmorgen auf der A4 zwischen Dresden und Bautzen unterwegs war, brauchte Geduld. Zwei Unfälle machten Vollsperrungen erforderlich.

Am frühen Morgen des Buß- und Bettages hat sich auf der A4 zwischen Ohorn und Burkau eine heftige Karambolage ereignet. Nach Informationen der Polizeidirektion Görlitz war kurz vor 7 Uhr ein Pkw-Fahrer auf der linken Spur mit seinem Wagen ins Schleudern gekommen. Er prallte gegen einen Sattelzug auf der rechten Spur und blieb ohne Licht auf der Autobahn stehen.

Zwei weitere Fahrzeuge fuhren auf. Ein dritter Wagen fuhr in das Trümmerfeld herumliegender Autoteile und wurde stark beschädigt.

Drei Stunden Vollsperrung

Für die Bergungsarbeiten musste die Autobahn für rund drei Stunden voll gesperrt werden. Es bildete sich ein Rückstau von bis zu sechs Kilometern, auch die Umleitungsstrecke war dicht.

Verletzte gab es nach Angaben der Autobahnpolizei durch den Unfall nicht. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf etwa 30.000 Euro.

Liegengebliebener Lkw verursacht Stau

Am Dienstagabend hatte sich auf der A4 Richtung Dresden in Höhe von Ottendorf-Okrilla ein neun Kilometer langer Stau gebildet. Ursache war nach Angaben der Polizei ein liegengebliebener Sattelzug, welcher sich auf der Autobahn schräg gestellt hatte und nicht vor und zurück kam. Ein Abschleppdienst kümmerte sich um die Bergung. Nach etwa fünf Stunden mit zeitweiser Vollsperrung war die Fahrbahn wieder frei.

MDR (ama)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten | 22. November 2023 | 09:00 Uhr

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

Mehr aus Sachsen

SSP - Kletterkirche 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
SSP - Chirurgie-kongress 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK