Das leere Erlebnisbad mit Schwimmbecken und Rutschen
Im Erlebnisbad Cunewalde herrscht noch Ruhe vor dem Saisonstart am Sonnabend. Bildrechte: Gemeindeverwaltung Cunewalde / Angela Rößel

Saisonstart Erste Freibäder in der Oberlausitz öffnen

10. Mai 2024, 15:06 Uhr

Die meisten Oberlausitzer Freibäder bereiten die Saison noch vor, aber zwei haben beim Saisonstart immer die Nase vorn: Das Freizeitbad in Reichenbach und das Erlebnisbad in Cunewalde. Sie laden an diesem Wochenende als erste die Badegäste ein. Eher trübe ist dagegen der Saisonstart am Stausee Bautzen. Hier gibt es bereits Blaualgen.

Das Freizeitbad Reichenbach hatte bereits mit der Öffnung um 9 Uhr die ersten Badegäste. Laut eines Badmitarbeiters ist die erste Jahreskarte schon vergeben. Auch die Bürgermeisterin hat wie fast immer zum Saisonstart bei 18 Grad Wassertemperatur bereits angebadet.

16 Grad Wassertemperatur in Cunewalde

In Cunewalde kann man sich das erste Mal am Sonnabend im Freizeitbad buchstäblich erfrischen. 16 Grad haben die Schwimmmeister im Wasser gemessen. Trotzdem würden bei entsprechendem Wetter die Stammgäste kommen. Wem es kalt wird, der kann sich hinterher in der badeigenen Sauna aufwärmen. Die beiden Bäder sind damit die ersten Freibäder in der Oberlausitz, die bereits am Himmelfahrtswochenende öffnen. Zu Pfingsten folgen die nächsten, die meisten dann am 1. Juni.

Momentan getrübter Badespass in Bautzen

Schlusslicht ist das Spreebad in Bautzen. Hier geht es erst mit Beginn der Sommerferien los. Personalmangel, lautet die Begründung des Betreibers. Wer als Alternative auf die Talsperre Bautzen setzt, für den gibt es eine schlechte Nachricht: Das Gesundheitsamt warnt dort aktuell vor Blaualgen.

Talsperre Bautzen
An der Talsperre in Bautzen wurden Blaualgen festgestellt. Je nach Wetter können sich die Blaualgenansammlungen aber auch wieder schnell auflösen, sagt das Gesundheitsamt. Dann könne man wieder gefahrlos baden. Bildrechte: Landestalsperrenverwaltung Sachsen /Albrecht Holländer

Blaualgen sehr wetterabhängig

In den vergangenen Tagen sei bei Vor-Ort-Kontrollen ein deutlich sichtbarer Blaualgenbefall festgestellt worden. Daher rate man derzeit vom Baden ab, teilte das Landratsamt Bautzen mit. Allerdings seien Blaualgenansammlungen sehr wind- und wetterabhängig und können sich innerhalb weniger Tage auch wieder auflösen. Dann könne man wieder ohne Bedenken baden.

Saisonstart in den Oberlausitzer Freibädern (Auswahl) Freizeitbad Reichenbach | 10.5.2024

Erlebnisbad Cunewalde | 11.5.2024

Freizeit- und Erlebnisbad Obercunnersdorf | 17.5.2024

Walkmühlenbad Pulsnitz | 18.5.2024

Wasserwelt Steinigtswolmsdorf | voraussichtlich 18.5.2024 (wetterabhängig)

Stadtbad Wilthen | 1.6.2024

Waldbad Wehrsdorf | 1.6.2024

Naturbad Jahnteich Weißwasser | ab 01.6.2024

Spreebad Bautzen | 20.6.2024

Mehr zum Thema

Rico Koslowski und Julia Schäfer aus dem Erlebnisbad Cunewalde haben gut lachen. Anders als viele ihrer Kollegen woanders haben die Fachangestellten für Bäderbetrieb unbefristete Arbeitsverträge in ihrer Heimat.
Rico Koslowski und Julia Schäfer aus dem Erlebnisbad Cunewalde haben gut lachen. Anders als viele ihrer Kollegen woanders haben die Fachangestellten für Bäderbetrieb unbefristete Arbeitsverträge in ihrer Heimat. Bildrechte: MDR/Martin Kliemank
Ein Hund schwimmt durch das Nichtschwimmerbecken im Erlebnisbad Cunewalde. 3 min
Bildrechte: MDR/Madeleine Arndt
3 min

Hunde dürfen in Sachsens Schwimmbädern normalerweise nicht ins Becken springen. Einige Freibäder warten deshalb zum Saisonende mit einer ganz besonderen Idee auf: dem Hundeschwimmen. So auch in Cunewalde.

So 24.09.2023 18:50Uhr 02:41 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/bautzen/bautzen-hoyerswerda-kamenz/video-hunde-schwimmen-badetag-freibad-cunewalde-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Logo MDR 51 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR (vis)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen | 10. Mai 2024 | 15:30 Uhr

Mehr aus Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz

In Kamenz haben erneut zwei Autos gebrannt mit Video
Nichts mehr zu retten: Die Fahrzeuge im Herrental wurden vom Feuer zerstört Bildrechte: xcitepress/Christian Essler

Mehr aus Sachsen