Autobahnkontrolle Transporter mit 4.000 Kilogramm Dönerfleisch zu viel auf der A4 unterwegs

Die Polizei hat auf der Autobahn 4 ein überladenes Fahrzeug gestoppt. Wie die Polizei mitteilte, wurde am Sonnabend bei Kodersdorf im Kreis Görlitz ein mit Dönerfleisch beladener Transporter kontrolliert. Der 3,5-Tonner sei mit rund vier Tonnen überladen gewesen, führte also mehr als doppelt so viel Ladung mit sich wie erlaubt. Die Weiterfahrt wurde untersagt und die Ware musste komplett umgeladen werden. Gegen den 22 Jahre alten Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Dönerspieße
Ein Transporter hatte 4.000 Kilogramm Dönerfleisch zu viel geladen. Deswegen zog die Polizei ihn aus dem Verkehr. Bildrechte: dpa

Bereits am Freitag zogen die Beamten bei Weißenberg im Kreis Bautzen einen Autofahrer aus dem Verkehr, dessen Anhänger um fast zwei Tonnen überladen war. Laut Polizei wurden auf dem Hänger mehrere Pferdegitterboxen transportiert. Gegen den 26 Jahre alten Fahrer wurde ebenfalls ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

MDR (ali)/dpa

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen

Die Angeklagten sitzen beim Prozess um den Juwelenraub im Grüne Gewölbe im Oberlandesgericht Dresden neben ihren Anwälten. 2 min
Bildrechte: dpa
2 min 31.03.2024 | 18:00 Uhr

Krankenhausreform, Kriminalstatistik, Plädoyers im Grünen Gewölbe Prozess - Drei Themen vom 31. März. Das SachsenUpdate kurz und knackig. Präsentiert von Luisa Herzer.

MDR SACHSEN Fr 31.03.2023 18:00Uhr 01:33 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/video-krankenhausreform-kriminalitaetsstatistik-gruenesgewoelbe-sachsenupdate-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Bahnhofskneipe 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK