Polnische Grenze Volles Auto: Polizei stoppt Kleintransporter mit 21 Personen

12. November 2023, 15:52 Uhr

Aktuelle Nachrichten des Mitteldeutschen Rundfunks finden Sie jederzeit bei mdr.de und in der MDR Aktuell App.

Bei Kontrollen an der deutsch-polnischen Grenze hat die Polizei einen Kleintransporter mit 21 Menschen an Bord gestoppt. Erlaubt gewesen wären maximal neun Personen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. In dem Kleinbus saßen auch zwölf Kinder und Jugendliche im Alter von sechs Monaten bis 15 Jahren, für die die erforderlichen Kindersitze fehlten. Der Kleintransporter war am frühen Sonnabendmorgen auf einem Parkplatz an der A4 kontrolliert worden.

Wie die Polizei erklärte, handle es sich nicht um einen Schleuserfall. Die Menschen im Bus seien alle Ukrainer gewesen. Gegen den 25 Jahre alten Fahrer wurden Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten erstattet.

dpa/MDR (tom)

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Einsatzkräfte von Polizei und THW befinden sich am Tatort. mit Audio
Mitte April ist in Görlitz ein Mann auf offener Straße getötet worden. Einsatzkräfte von Polizei und THW befinden sich am Tatort. (Archivbild) Bildrechte: Danilo Dittrich

Mehr aus Sachsen