Bildergalerie Schnitzkunstwerkstatt in Sosa produziert mehr als 1.000 unterschiedliche Figuren

Schwibbogen auf einer Werkbank
In einer Werkstatt mit vielen Maschinen werden die Schwibbögen montiert und mit Figuren bestückt. Bildrechte: MDR/L. Müller
Deckenpyramide
Angela Vogel ist unter anderem für den Verkauf zuständig. Deckenpyramiden gehören zum Standardsortiment. Die Flügel können außerhalb der Adventszeit gegen einen Holzring getauscht werden. Dann wird aus einer Weihnachtspyramide ein Leuchter. Bildrechte: MDR/L. Müller
Schnitzer fügt Detail an eine Figur zu.
Für den letzten Schliff werden bei den fast fertigen Figuren nur noch wenige Millimeter mit ruhigen Handgriffen abgetragen. Bildrechte: MDR/L. Müller
Schnitzer zeigen Engel und Bergmann.
Engel und Bergmänner stellen die Erzgebirger traditionell in der Adventszeit in ihre Fenster. Ein Engel weist dabei auf ein Mädchen in der Familie, der Bergmann auf einen Jungen hin. Sophie Zacher und Lukas Vogel können den Engel und den Bergmann noch verkaufen. Bildrechte: MDR/L. Müller
Schnitzer zeigt Räucherschneemann.
Nicht alltäglich: ein geschnitzter Schneemann als Räucherfigur Bildrechte: MDR/L. Müller
Schnitzer arbeitet an einer Figur.
Jens Seidenschlag gehört schon seit Jahren zum kleinen Team des Familienbetriebs in Sosa und ist ein erfahrener Schnitzer mit viel Liebe zum Detail. Bildrechte: MDR/L. Müller
Eckpyramide
Für kleinere Wohnungen eignen sich Eckpyramiden. Elektrische Kerzen verhindern Rußflecken an der Decke. Bildrechte: MDR/L. Müller
Schwibbogen auf einer Werkbank
In einer Werkstatt mit vielen Maschinen werden die Schwibbögen montiert und mit Figuren bestückt. Bildrechte: MDR/L. Müller
Zuschnitt mittels Maschine
Lukas Vogel schneidet an der Bandsäge Holzteile für die Schwibbögen zu. Bildrechte: MDR/L. Müller
Alle (8) Bilder anzeigen

Mehr aus Annaberg, Aue und Schwarzenberg

Mehr aus Sachsen

SANIERUNGSSPRINT 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK