Feuerwehr Sperrmüll brennt in Chemnitz: 39 Menschen müssen Haus verlassen

23. Februar 2024, 08:14 Uhr

Auf dem Chemnitzer Sonnenberg hat es gestern Abend einen Brand in einem Mehrfamilienhaus gegeben. Wie die Feuerwehr mitteilte, war das Feuer am Abend zunächst in einem Stapel Sperrmüll im Hinterhof des Hauses ausgebrochen. Die Flammen hätten dann auf die Fassade übergegriffen.

Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr steht auf einer Straße.
Das Feuer war von einem Müllhaufen auf das Haus in Chemnitz übergesprungen. Bildrechte: Harry Härtel/haertelpress

Zwei Personen verletzt

Laut Feuerwehr erlitten zwei Menschen eine Rauchgasvergiftung und wurden in ein Krankenhaus gebracht, eine Wohnung im Erdgeschoss sei nicht mehr bewohnbar. Insgesamt hätten 39 Bewohnerinnen und Bewohner das Haus verlassen müssen. Die meisten seien vorübergehend in einem Bus untergekommen, bis sie wieder in ihre Wohnungen konnten, hieß es. Angaben zur möglichen Brandursache machte die Feuerwehr bislang nicht.

MDR (ben)/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz | 23. Februar 2024 | 06:30 Uhr

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen

Mann mit Solarmodul 3 min
Sunmaxx hat Betrieb aufgenommen Bildrechte: MDR
3 min 15.04.2024 | 18:00 Uhr

Solarzellen für Strom und Wärme, Autonome Flustrecke für Drohnen, Wanderweltmeisterin läuft von Dresden nach Plauen - Drei Themen vom 15. April. Das SachsenUpdate kurz und knackig. Präsentiert von Lukas Meister.

MDR SACHSEN Mo 15.04.2024 18:00Uhr 02:48 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/video-photovoltaik-sunmaxx-autonom-drohnen-wandern-dresden-plauen-sachsenupdate-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Ein Mann backt mit einem Kind. 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK