Bunte Kostüme bei einem Karnevalsumzug in Wittichenau
Asterix und Obelix waren für diesen Tag in Wittichenau extra aus ihrem gallischen Dorf angereist. Bildrechte: LausitzNews

Faschingsumzug Narren feiern am Rosenmontag ausgelassen in Wittichenau und Döbeln

12. Februar 2024, 20:13 Uhr

Die närrische Zeit hat auch in Sachsen ihren Höhepunkt erreicht. Nachdem am Wochenende schon in Faschingshochburgen wie Pegau, Groitzsch, Radeburg, Leisnig oder Plauen närrisches Treiben geherrscht hat, sind am Rosenmontag im mittelsächsischen Döbeln und in Wittichenau in der Oberlausitz die Narren los gewesen.

Aktuelle Nachrichten des Mitteldeutschen Rundfunks finden Sie jederzeit bei mdr.de und in der MDR Aktuell App.

Wittichenau: 318. Narrensaison mit tausenden Besuchern 

Auch in Wittichenau in der Oberlausitz war der Faschingsumzug nach dem Weiberfasching am Sonnabend ein weiterer bunter Höhepunkt der 318. Narrensaison. Mehr als 80 Gruppen zogen, begleitet von 21 großen Wagen, durch die Stadt - ein sehr langer, bunter Rosenmontagsumzug.

Bunte Kostüme bei einem Karnevalsumzug in Wittichenau
Zum bunten Faschingszug durch Wittichenau waren tausende Besucher in die Stadt gekommen. Bildrechte: LausitzNews

Politische Themen waren selten zu sehen, Sagen- und Märchenfiguren dominierten die Szenerie. Fantasievolle Kostüme, bunt, schrill und aufwendig gestaltet, erfreuten die tausenden Zuschauer an der Strecke. Bis Dienstag wird noch in den sage und schreibe 24 Faschingsbars gefeiert. 

Bunte Kostüme bei einem Karnevalsumzug in Wittichenau
Ein Hauch von Rio in Wittichenau. Bildrechte: LausitzNews

Döbeln Alaaf!

Nach verschiedenen närrischen Städten und Gemeinden in Sachsen ist Döbeln am Rosenmontag fest in närrischer Hand gewesen. Königin Hanni samt Gefolge und Elferrat waren beim Faschingsumzug ebenso dabei wie die Närrinnen und Narralesen städtischer Unternehmen und Vereine.

Viele hundert Menschen haben sich auf dem Döbelner Markt vor einer Faschingsbühne versammelt.
Der Döbelner Marktplatz war am Montag fest in närrischer Hand. Bildrechte: MDR/Matthias Wetzel

Selbst das Rathaus, dem man ja sonst eher große Ernsthaftigkeit bescheinigt, hatte unter dem Motto "Mit Doro, Eisenmann und Co. steigt heut die Vogelscheuchen-Show" eine Abordnung entsandt.

Die gesamte Stadt schien auf den Beinen, um beim Bühnenprogramm und dem Festumzug dabei zu sein.

Am Martbrunnen von Döbeln sitzen und stehen teils köostümierte Zuschauer des Faschingsumzuges.
Durch das trübe Wetter ließen sich die Faschingsfans in Döbeln nicht von ihrem Spaß abhalten. Bildrechte: MDR/Matthias Wetzel

Doch die traurige Nachricht kennen alle Faschingsfans: Am Aschermittwoch ist alles vorbei...

MDR (tfr/mwa)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | SACHSENSPIEGEL | 12. Februar 2024 | 19:00 Uhr

Mehr aus Döbeln und Rochlitz

Mehr aus Sachsen

Ein Orchester in einer Kirche 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK