Start der 11. Sachsen Classic am 22. August 2013 in Zwickau
30 verschiedene Automarken hat die 19. SACHSEN CLASSIC zu bieten. Auch rund 40 historische Motorräder werden bei der Tour mitfahren. Bildrechte: MDR/Monika Tauber

Oldtimer 19. Sachsen Classic startet in Zwickau

19. August 2022, 08:14 Uhr

Am Donnerstag beginnt die SACHSEN CLASSICS in Zwickau. Es ist die 19. Auflage der drei Tage dauernden Oldtimer Ralley. Start ist in Zwickau, weiter geht es für die Fahrer der historischen Fahrzeuge unter anderem über Oberwiesenthal bis ins Ziel nach Chemnitz.

Die Herzen vieler Automobilfans werden wieder höher schlagen: Die 19. SACHSEN CLASSIC geht an den Start. Die Route führt ab dem 18. August in drei Tagen von Zwickau über Oberwiesenthal nach Chemnitz. Rund 190 Teams in klassischen Autos aus den Baujahren 1924 bis 1999 und auch rund 40 historische Motorräder sind dabei. Das "rollende Fahrzeug-Museum" legt rund 580 Kilometer durch Sachsen und zum Teil auch im Nachbarland Tschechien zurück.

Rollendes Fahrzeugmuseum und bekannte Gesichter

Das älteste Auto der 19. Sachsen Classic ist ein Cunningham V5 aus dem Baujahr 1924, das jüngste ein Porsche 911 Carrera von 1999. Zuschauer können bei der Tour klassische Autos von rund 30 verschiedenen Marken sehen. Bekannte Fahrer sind am Start, wie Christian Geistdörfer im Porsche 911 Carrera Targa (Baujahr 1988). Mit Geistdörfer an seiner Seite gewann Walter Röhrl seine beiden Rallyeweltmeistertitel. Matthias Kahle, der aus Sachsen stammende siebenfacher Deutscher Rallyemeister, startet mit einem Skoda 130 RS (Baujahr 1976).

Hier können Sie die Fahrzeuge der Oldtimer Ralley sehen

Streckenverlauf - 19. SACHSEN CLASSIC

Am Donnerstag geht es auf der ersten Etappe für die rund 190 Teams von Zwickau aus nach Meerane zur Steilen Wand und dann weiter zum Sachsenring, wo der Prüfungsklassiker der SACHSEN CLASSIC auf dem Programm steht.

Am zweiten Tag (19. August) führt die Route am Morgen von Zwickau aus nach Culitzsch (Oldtimermuseum), Falkenstein (Classic Schuppen) und Schöneck (IFA Hotel) weiter nach Tschechien. Die Stationen im Nachbarland sind das Schloss Kynžvart, die Brauerei Chodovar und die Altstadt von Loket. Über den Fichtelberg führt die Strecke zum Etappenziel in Oberwiesenthal, der höchstgelegenen Stadt Deutschlands.

Am Sonnabend, den 20. August, kommt das "rollende Museum" am Nachmittag ins Ziel nach Chemnitz. Die rund 190 Autos werden am Morgen in Oberwiesenthal starten und erreichen über die Pressnitztalbahn, Zschopau, Schloss Augustusburg, Freiberg, Oederan und Frankenberg (ZeitWerkStadt) das Chemnitzer Stadtzentrum. Ab etwa 15 Uhr werden die historischen Fahrzeuge am Rathaus erwartet.
 

MDR (dst)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten Studio Chemnitz | 16. August 2022 | 15:30 Uhr

Mehr aus Zwickau, Altenburg und Greiz

Mehr aus Sachsen

Zwei Männer stehen neben Mopeds. mit Video
Bei ihnen kommt kein Motorrad auf den Müll. Die rote Jawa hatte Kurt Lötzsch’s Vater 1954 gekauft. Mittlerweile blitzt das Zweirad wieder. Und rollt so oft es das Wetter zulässt. André Singer ist mit seiner himmelblauen DKW stets dabei. Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk / Kathrin Welzel
SSP - Kletterkirche 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
SSP - Chirurgie-kongress 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK