ZDH-Präsidentschaft Jörg Dittrich aus Dresden wird Präsident des deutschen Handwerks

Am Donnerstagnachmittag ist Jörg Dittrich auf dem Deutschen Handwerkstag in Augsburg zum neuen Präsidenten des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) gewählt worden. Dittrich löst zum 1. Januar 2023 Hans Peter Wollseifer ab, der das Amt neun Jahre lang inne hatte.

Dachdeckermeister Jörg Dittrich (53), Präsident der Handwerkskammer Dresden
Jörg Dittrich will sich künftig nicht nur in Dresden, sondern auch in Berlin für die Belange des Handwerks einsetzen. Bildrechte: André Wirsig

Mit Jörg Dittrich steht nun ein Dachdeckermeister aus Dresden an der Spitze des deutschen Handwerks. Der 53-Jährige wurde am Donnerstagnachmittag auf dem Deutschen Handwerkstag in Augsburg mit großer Mehrheit zum neuen Präsidenten des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) gewählt. Einen Gegenkandidatinnen oder Gegenkandidaten gab es nicht.

Was ist der Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH)? Der Zentralverband des Deutschen Handwerks e. V. ist ein Spitzenverband der Wirtschaft, in dem  die 53 Handwerkskammern und rund 40 Fachverbände des Handwerks auf Bundesebene sowie weitere wirtschaftliche und sonstige Einrichtungen des Handwerks in Deutschland zusammengeschlossen sind. Handwerkskammer Dresden

Neuer Präsident verspricht Einsatz

"Die Handwerksbetriebe und ihre Beschäftigten stehen vor großen Herausforderungen. Mit Kraft und Leidenschaft werde ich mich auch in Berlin für die Belange des Handwerks einsetzen“, sagte Dittrich nach seiner Wahl.

Als Schwerpunktthemen sieht der neue Handwerkspräsident vor allem die Fachkräftesicherung, die Stärkung der beruflichen Ausbildung, Digitalisierung und Innovation im Handwerk.

Die Handwerksbetriebe und ihre Beschäftigten stehen vor großen Herausforderungen. Mit Kraft und Leidenschaft werde ich mich auch in Berlin für die Belange des Handwerks einsetzen.

Jörg Dittrich Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH)

 Zur Person Jörg Dittrich Jörg Dittrich wurde am 1. August 1969 in Dresden geboren. Er ist parteilos, evangelischer Christ und Vater von sechs Kindern. Als Geschäftsführer der Claus Dittrich GmbH & Co. KG in Dresden beschäftigt er rund 50 Mitarbeiter.
Seit 2017 ist der Dachdeckermeister und Diplom-Hochbauingenieur Präsident der Handwerkskammer Dresden. Handwerkskammer Dresden

Dittrich will Dresden erhalten bleiben

Auch als neugewählter ZDH-Präsident bleibt Jörg Dittrich Präsident der Handwerkskammer Dresden, teilte die Handwerkskammer mit.

Die Handwerkskammer Dresden vertritt nach eigener Aussage die Interessen von rund 22.200 Handwerksbetrieben sowie etwa 120.000 Beschäftigten und rund 5.600 Lehrlingen im Kammerbezirk Dresden.

Mehr zum Thema:

Hefter mit der Aufschrift "Fachkräftemangel" 6 min
Allein in den kommenden 10 Jahren verabschieden sich 25 Prozent der arbeitenden Bevölkerung in die wohlverdiente Rente. Bildrechte: MDR/Anne Sailer
6 min

Welche Branchen sind derzeit besonders von den steigenden Energiekosten betroffen? Was sind die Größten Sorgen? Thomas Lopau hat beim Sächsischen Handwerkstagspräsidenten Jörg Dittrich nachgefragt.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Di 13.09.2022 20:00Uhr 06:24 min

https://www.mdr.de/sachsenradio/audio-dienstags-direkt-handwerk-joerg-dittrich-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

MDR (sho)/dpa

Mehr aus Dresden und Radebeul

Sachsen

Baumaterialien liegen vor Neubauten von Mehrfamilienhäusern im städtebaulichen Groߟprojekt Wasserstadt Limmer. mit Video
Mit gestiegenen Baukosten begründet Vonovia den Entschluss, vorerst keine Neubauprojekte zu realiseren. Auch zwei Vorhaben in Dresden sind gestoppt. Bildrechte: dpa

Mehr aus Sachsen