Lokführer fehlen Zugausfall und Busersatzverkehr zwischen Dresden und Pirna

S-Bahn Zug der VVO
Wegen des hohen Krankenstandes kommt es rund um Dresden zu vielen Zugausfällen und Ersatzverkehr. Bildrechte: IMAGO / Robert Michael

In der Region um Dresden gibt es in den nächsten Tagen massive Zugausfälle und Schienenersatzverkehr. Wie die Deutsche Bahn mitteilte, entfallen an den Sonnabenden für die nächsten drei Wochen alle Verbindungen der S2 zwischen Dresden und Pirna. Die Züge der S-Bahn verkehren am 2., 9. und 16. Juli nur zwischen Dresden-Hauptbahnhof und Flughafen. Des Weiteren wird ab diesen Sonnabend, 2. Juli, bis inklusive 17. Juli die Regionalbahn RB 71 zwischen Pirna, Neustadt (Sachsen) und Sebnitz komplett durch Busse ersetzt.

Hoher Krankenstand

Grund für diesen Notfahrplan ist laut Bahn ein außergewöhnlich hoher Krankenstand unter den Lokführern. Um den Verkehr auf den übrigen Linien sicherzustellen, werden die auf der S2 und RB 71 frei werdenden Mitarbeiter andere Züge des VVO-Dieselnetzes fahren. Die DB Regio will ab dem 18. Juli wieder planmäßig auf allen Strecken unterwegs sein. Die aktualisierten Fahrplandaten sind auf den Internetseiten der Bahn und des Verkehrsverbundes Oberelbe (VVO) sowie in der App DB Navigator zu finden.

MDR (ma)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Nachrichten | 01. Juli 2022 | 09:30 Uhr

Mehr aus Freital und Pirna

Mehr aus Sachsen