Kriminalität Sachsens Zoll beschlagnahmt mehr als halbe Tonne Feuerwerkskörper

Aufnäher auf dem Hemdsärmel eines deutschen Zollbeamten
Der Zoll sorgt unter anderem dafür, dass Waren nicht illegal nach Deutschland eingeführt werden. Bildrechte: imago/CHROMORANGE

Sächsische Zollbeamte haben am Dienstag im großen Stil Feuerwerkskörper beschlagnahmt. Wie der Zoll mitteilte, entdeckten die Beamten auf einem Rastplatz zwischen Pirna und der tschechischen Grenze 39 Feuerwerks-Batterien mit einem Gewicht von 635 Kilogramm im Laderaum eines Kleintransporters.

Fahrer war auf Weg in die Niederlande

Ein mit Feuerwerkskörpern vollgeladener Kofferraum eines Kleintransporters.
Die Feuerwerkskörper befanden sich dicht gestapelt im Kofferraum eines Kleintransporters. Bildrechte: Hauptzollamt Dresden

Der Fahrer gab demnach an, aus Tschechien kommend auf dem Weg in die Niederlande zu sein. Er besaß keine Einfuhrerlaubnis und hatte zuerst angegeben, keine meldepflichtigen Waren zu transportieren, wie es am Mittwoch weiter hieß. Gegen den Fahrer wird nun wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ermittelt.

MDR (sth)/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten | 02. November 2022 | 16:00 Uhr

Mehr aus Freital und Pirna

Mehr aus Sachsen