Mobilität Stadtrat Oschatz beschließt Radverkehrskonzept

31. März 2024, 09:00 Uhr

In Oschatz im Landkreis Nordsachsen hat der Stadtrat in dieser Woche unter anderem ein Radverkehrskonzept beschlossen. Die Verwaltung müsse jetzt vorbereiten, dass es auch umgesetzt werde, sagte Beigeordneter Jörg Bringewald im Gespräch mit MDR SACHSEN: "Es war langwieriger Prozess mit Bürgerbeteiligung. Wir wollen ein Verbindungsnetz in der Stadt schaffen, vorhandene Radwege besser miteinander zu kombinieren ohne auf die großen Straßen zu müssen, sodass man von A nach B oder quer durch die Stadt fahren kann."

Diese bedeute, so Bringewald weiter, verkehrsrechtliche Regelungen zu ändern, wie Einbahnstraßen für den Gegenverkehr durch Fahrräder zu öffnen oder Querungshilfen zu bauen. Die Umsetzungsmaßnahmen seien nun vorzubereiten und dann nochmal in den entsprechenden Gremien zu besprechen.

Der Stadtrat hatte in seiner jüngster Sitzung außerdem einen Auftrag für die neue Sporthalle an der Bahnhofstraße vergeben. So sollen 860.000 Euro in die Metallvorhang-Fassade investiert werden.

MDR (sme/kgr)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig | 25. März 2024 | 07:30 Uhr

Mehr aus Grimma, Oschatz und Wurzen

Mehr aus Sachsen

Karte vom Landkreis Leizpig 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK