Fußballfans des 1. FC Lokomotive Leipzig stehen auf einer Kreuzung der Polizei gegenüber.
Vor und nach dem DFB-Pokalspiel am Sonntag in Leipzig kam es zu schweren Auseinandersetzungen. Maßgeblich ging die Gewalt von den Anhängern von Lok Leipzig aus. Bildrechte: picture alliance/dpa | Sebastian Willnow

DFB-Pokalspiel Polizei Leipzig startet Zeugenaufruf nach Fußball-Krawallen

15. August 2023, 17:21 Uhr

Rund um das DFB-Pokalspiel zwischen Lok Leipzig und Eintracht Frankfurt ist es zu schweren Auseinandersetzungen gekommen. Dabei wurde ein Gäste-Fan schwer verletzt. Die Polizei hat nun einen Zeugenaufruf gestartet.

Aktuelle Nachrichten des Mitteldeutschen Rundfunks finden Sie jederzeit auf mdr.de und in der MDR Aktuell App.

Die Polizei in Leipzig hat nach dem Angriff auf Fans des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt einen Zeugenaufruf gestartet. Gesucht wird nach zwei etwa 20 bis 25 Jahre alten Männern, die vor dem Spiel vier Gästefans angegriffen haben sollen.

Der Vorfall ereignete sich laut Polizei gegen 12:20 Uhr auf der Straße des 18. Oktober/Ecke Friedhofweg. Bisherigen Erkenntnissen zufolge waren die Frankfurter Fans auf dem Weg ins Bruno-Plache Stadion, als sie im Bereich der Messebrücke von zwei Männern angesprochen wurden. Unvermittelt habe einer der beiden einem 25-Jährigen ins Gesicht getreten, sodass dieser zu Boden ging. Sein 24-jähriger Begleiter wurde durch Schläge verletzt. Der 25-Jährige wurde schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Die beiden Angreifer werden wie folgt beschrieben:

Person 1:

  • circa 20 bis 25 Jahre
  • sportliche Statur
  • Bekleidung: schwarze Jogginghose mit weißen Streifen am Bein, schwarze Jacke, schwarz/weiße Turnschuhe

Person 2:

  • circa 20 bis 25 Jahre
  • kräftige Statur
  • Bekleidung: beigefarbene Hose, schwarzes T-Shirt mit rotem Symbol auf dem Rücken, schwarzes Basecap, schwarze Turnschuhe

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht Zeuginnen und Zeugen. Insbesondere erhoffen sie sich Informationen von einer Zeugin, die den Bereitschaftspolizisten ein Foto der Angreifer zur Verfügung stellte. Hinweise werden bei der Polizei in Dimitroffstraße 1 oder unter der Telefonnummer 0341/966 4 6666 entgegen genommen.

Mehr als 20 Straftaten registriert

Das Spiel zwischen Lok Leipzig und Eintracht Frankfurt im DFB-Pokal war bereits im Vorfeld von der Polizei als Hochrisikospiel eingestuft und zusätzliche Kräfte angefordert worden. Dabei kam es vor, während und nach dem Spiel zu schweren Krawallen, die maßgeblich von den Anhängern des Leipziger Regionalligisten ausgingen. Insgesamt wurden mehr als 20 Straftaten registriert, unter anderem wegen mehrerer gefährlicher Körperverletzungen, das Zeigen von verfassungswidrigen Symbolen und tätlichen Angriffen auf Polizeibeamte. Zudem wird wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion ermittelt, nachdem aus dem Heimblock Pyrotechnik in Richtung der davor sitzenden Rollstuhlfahrer geworfen wurde.

MDR (dkö)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 14. August 2023 | 19:30 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen

Nachrichten

Gemeinderatssitzung im Gemeinderat Albershausen
Viele MDRfragt-Mitglieder finden die Arbeit im Gemeinderat wichtig für ihr eigenes Leben. Sie fühlen sich jedoch über die Ergebnisse der Kommunalparlamente schlecht informiert. Bildrechte: imago/Horst Rudel