Die Sprechzeiten der Polizei stehen auf der Tür des Büros auf dem Erfurter Anger
Ab sofort ist die Polizei auch auf dem Anger in Erfurt mit einem Büro präsent. Allerdings nur zwei Mal in der Woche. Bildrechte: Antje Kirsten

Polizeipräsenz Kriminalitätsschwerpunkt: Polizei teilt sich auf Erfurter Anger Büro mit Stadtwerken

01. September 2023, 14:57 Uhr

Seit Jahren steigt die Zahl der Straftaten auf dem Erfurter Anger an. Nun gibt es dort ein eigenes Polizeibüro. Doch das Büro teilt sich der Kontaktbereichsbeamte mit den Stadtwerken. Das hat vor allem einen Grund.

Die Polizei hat in Erfurt seit Freitag auch ein Büro auf dem Anger. Jeden Dienstag und Donnerstag wird dort laut Innenministerium der Kontaktbereichsbeamte Sprechstunden anbieten. An den anderen drei Wochentagen werden die Räume von Mitarbeitern der Erfurter Stadtwerke SWE genutzt, die dort Kunden zu Strom, Wasser und Gas beraten.

Blick von der anderen Straßenseite auf das neue Büro von Polizei und Stadtwerken auf dem Erfurter Anger.
Blick aus dem neuen Büro der Polizei auf dem Erfurter Anger. Bildrechte: Antje Kirsten

Kontaktbereichsbeamter für die Altstadt nach 15 Jahren mit Büro

Dass sich Polizei und Stadtwerke ein Büro teilen, habe auch wirtschaftliche Gründe. Die Miete in bester Lage sei für die Polizei nicht zu bezahlen. Für den öffentlichen Dienst gibt es nach Polizeiangaben Miet-Höchstgrenzen. Laut Thüringer Innenministerium würden deshalb üblicherweise für Kontaktbereichsbeamte Räume der Städte und Gemeinden genutzt - auf dem Anger war das nicht möglich. Ein geteiltes Büro sei aber keine Besonderheit, so Innenminister Georg Maier (SPD).

Erfurt hat seit 15 Jahren einen Kontaktbereichsbeamten für die Altstadt, der bisher aber kein Büro mitten im Stadtzentrum hatte. Mit der Eröffnung des Polizei- und Stadtwerke-Service-Büros wurde zugleich ein neuer "KOBB" in sein Amt eingeführt. Der 42-Jährige Andreas Pohle wird neben den Sprechzeiten im Büro vor allem auf Streife in der Altstadt unterwegs sein und große Ereignisse wie Altstadtfeste, Weihnachtsmarkt oder Fußballspiele begleiten, hieß es.

Warum das Polizei-Büro keine Polizei-Wache ist

Der Kontaktbereichsbeamte der Erfurter Altstadt gehört zum Einsatz- und Streifendienst des Inspektionsdienstes Erfurt-Nord der Polizei. Erfurts Ordnungsdezernent Andreas Horn (CDU) hofft darauf, dass die Polizei nun noch präsenter auf dem Anger sein kann. Mit dem ehemaligen Ladenlokal mit Sichtachse direkt zum Anger sei ein guter Ort gefunden worden. Es handle sich bei dem Büro aber nicht um eine Angerwache, stellte der Innenminister klar. Eine Wache müsse rund um die Uhr besetzt sein.

Nach Angaben der Erfurter Landespolizeidirektionsleiterin Heike Langguth gibt es auf dem Erfurter Anger schon länger Polizeistreifen, die regelmäßig vor Ort sind. So gebe es gemeinsame Streifen mit dem Stadtordnungsdienst und an den Wochenenden mit Kollegen der Bereitschaftspolizei. Auch mit Diensthunden werde Streife gelaufen.

Das neue Büro auf dem Anger in Erfurt teilen sich Polizei und Stadtwerke Erfurt.
Das neue Büro auf dem Anger in Erfurt teilen sich Polizei und Stadtwerke Erfurt. So sieht es von innen aus. Bildrechte: Antje Kirsten

Zahl der Straftaten steigt auf Erfurter Anger seit Jahren an

Seit Jahren steigt die Zahl der Straftaten auf dem Erfurter Anger an. Mehr als 1.100 zählte die Erfurter Polizei allein im vergangenem Jahr. Fast doppelt so viele wie noch 2021. Besonders die Gewalt gegen junge Menschen hat auf dem Anger zugenommen. 2022 gab es mit 53 Übergriffen auf Kinder und Jugendliche so viele wie noch nie zuvor.

Die Täter sind meist selbst junge Menschen, die zum Teil gewalttätig und mit Messern Handys, Schmuck und Bargeld von anderen Jugendlichen herausfordern. Die Polizei konnte bereits mehrere Täter ermitteln. Dennoch gab es allein seit Mai dieses Jahres auf dem Anger und am Bahnhof wieder zwölf Raubdelikte.

Auch aus diesem Grund stuft die Thüringer Polizei den Anger als sogenannten "gefährlichen Ort" ein. Die Einstufung erlaubt es Polizisten, ohne konkreten Anlass oder Verdacht die Personalien von Menschen zu überprüfen. Unter bestimmten Voraussetzungen können zum Beispiel auch Taschen kontrolliert werden. Die Stadt Erfurt prüft zudem, ob sie Teile der Innenstadt mit Videokameras überwachen lassen kann.

MDR (ap/jml/rom)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 01. September 2023 | 10:30 Uhr

15 Kommentare

GuterMensch vor 32 Wochen

" Polizei teilt sich auf Erfurter Anger Büro mit Stadtwerken."
Mit einen Kontaktbereichsbeamten !
Das sagt doch eigentlich alles....lol.

"Die Täter sind meist selbst junge Menschen, die zum Teil gewalttätig und mit Messern Handys, Schmuck und Bargeld von anderen Jugendlichen herausfordern."

Und warum sagt man hier auch nicht die ganze Wahrheit ?
Ist es auf dem Anger nicht genauso wie in Chemnitz, Halle oder Plauen ?

Ralf G vor 32 Wochen

Anlasslose Personenüberprüfung. Dann aber bitte, entsprechend der Bevölkerungsstruktur, vorwiegend Familien, Rentner, Mütter mit Kindern überprüfen und nicht nur die typische Klientel. Denn das wäre Racial Profiling und würde den Polizisten Ärger bringen.

Goldloeckchen vor 33 Wochen

„ Die Täter sind meist selbst junge Menschen, die zum Teil gewalttätig und mit Messern Handys, Schmuck und Bargeld von anderen Jugendlichen herausfordern. “

Ist ja wie in Halle ☝️

😉🙋‍♀️🫣😂

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Auf über 400 Hektar haben sich seit 2003 mehr als 20 Firmen angesiedelt, im gesamten Gebiet sind über 9000 Arbeitsplätze entstanden. mit Video
Auf über 400 Hektar haben sich seit 2003 mehr als 20 Firmen angesiedelt, im gesamten Gebiet sind über 9000 Arbeitsplätze entstanden. Bildrechte: MDR/Christian Görmer

Mehr aus Thüringen

Bauarbeiter montieren Brunnensäule 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 19.04.2024 | 20:37 Uhr

Die Stadt will damit den Theaterplatz aufwerten und etwas für den Hitzeschutz tun. Der Brunnen aus Kalkstein kostete 44.500 Euro. Ab Ende nächster Woche soll er angeschlossen und trinkbereit sein.

Fr 19.04.2024 19:45Uhr 00:22 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/arnstadt-ilmkreis/video-817050.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Grundschüler und Lehrer bei der Grundsteinlegung für die Aktivschule 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 19.04.2024 | 20:35 Uhr

Die Aktiv-Schule erweitert mit dem geplanten Gebäude auch ihr Konzept. Bisher war es eine reine Grundschule und soll nun zur Gemeinschaftsschule erweitert werden.

Fr 19.04.2024 19:37Uhr 00:28 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/west-thueringen/gotha/video-817042.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Sporthilfe 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Praxispersonal mit Ernennungsurkunden 2 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk