Keine Evakuierung notwendig Polizei-Großeinsatz: Entwarnung nach Bombendrohung gegen Erfurter Helios-Klinikum

31. Oktober 2023, 16:50 Uhr

Nach einer Bombendrohung gegen das Erfurter Helios-Klinikum sind am Dienstagmittag zahlreiche Polizeiwagen ausgerückt. Den Beamten zufolge hatte ein Mann sich bei einer Krankenversicherung telefonisch über die aus seiner Sicht nicht zufriedenstellende Behandlung einer Patientin beschwert. Dabei sprach er den Angaben nach auch davon, in dem Klinikum eine Bombe zünden zu wollen.

Haupteingang zum Helios-Klinikum Erfurt
Ein Anrufer drohte am Dienstag, am Erfurter Helios-Klinikum eine Bombe zu zünden. (Archivbild) Bildrechte: MDR/Andreas Kehrer

Erfurt: Polizei umstellt Krankenhaus - Drohender zieht zurück

Das Krankenhaus wurde von der Polizei umstellt. Parallel ermittelten die Beamten den Anrufer. Der Mann distanzierte sich von seiner Drohung, sodass das Krankenhaus nicht evakuiert werden musste. Er muss sich nun wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung einer Straftat verantworten.

MDR (kh,ls)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 31. Oktober 2023 | 17:00 Uhr

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Feuerwehrleute bekämpfen einen Hausbrand. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 24.04.2024 | 14:38 Uhr

Zweimal hintereinander hat ein Wohnhaus in Külmla im Saale-Orla-Kreis gebrannt. Die Kriminalpolizei ermittelt zur Brandursache.

Mi 24.04.2024 13:44Uhr 00:42 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/saale-orla/video-kuelmla-brand-feuerwehr-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video