Rechtsstreit Berufung eingelegt: Iga-Kleingärtner ziehen vor Oberlandesgericht

Die Klage der Kleingärtner im Erfurter Egapark gegen die neue Parkordnung auf dem Gelände geht in eine neue Runde. Im Oktober hatte das Landgericht die Klage gegen den Egapark abgewiesen. Dagegen gehen die Kleingärtner in Berufung, so dass der Fall nun vor das Oberlandesgericht kommt.

Ein Kleingarten im Erfurter Egapark
Nach der neuen Parkordnung im Egapark dürfen Kleingärtner nur bis 8:30 Uhr und nach 18 Uhr mit dem Auto aufs Gelände fahren. Bildrechte: MDR/Antje Kirsten

Die Klage der Kleingärtner der Anlage "Iga 61" im Erfurter Egapark gegen die neue Parkordnung geht in die nächste Instanz. Die Kleingärtner sind gegen die Entscheidung des Landgerichts Erfurt in Berufung gegangen, teilte Iga-Vorstand Jürgen Münch MDR THÜRINGEN mit. Der Fall muss nun vor dem Oberlandesgericht in Jena verhandelt werden.

Das Landgericht Erfurt hatte Anfang Oktober die Klage der Kleingärtner gegen den Egapark abgewiesen. In dem Streit geht es unter anderem um neue Zufahrtsregeln für den Egapark. Seit vergangenem Jahr dürfen die Gärtner mit ihren Autos nur noch bis 8.30 Uhr und ab 18 Uhr im Park unterwegs sein.

Gärtner lehnen Alternativen ab

Der Egapark soll nach Angaben von Ega-Geschäftsführerin Kathrin Weiß während der Öffnungszeiten weitgehend autofrei sein. Als Alternative wurde den Pächtern in der Anlage "Iga 61" angeboten, den Ega-Express kostenfrei zu nutzen, um tagsüber etwa Gartenmaterial zu transportieren. Auch sollte direkt vor der Gartenanlage eine Haltestelle eingerichtet werden. All das lehnen die Gärtner jedoch ab, beharren darauf, jederzeit mit ihrem Auto zu ihren Gärten fahren zu können.

Streitpunkt sind auch die Parkgebühren von jährlich 70 Euro und die Einfahrtsgebühr von 50 Euro pro Jahr. Der von der Parkleitung vor über einem Jahr vorgelegte neue Pachtvertrag ist vom Gartenvorstand bislang nicht unterschrieben worden.

Der Stadtverband der Kleingärtner hingegen hatte sich bereits im Frühjahr hinter die Ega-Leitung gestellt. Die neuen Regeln im Egapark und die neuen Preise für die Kleingärtner seien zumutbar, sagte der Vorsitzende des Verbandes, Frank Möller. Der Verband vertritt in Erfurt 119 Vereine mit mehr als 20.000 Mitgliedern.

MDR (fra)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 23. November 2022 | 14:30 Uhr

1 Kommentar

Harka2 vor 1 Wochen

Der Vorschlag den EGA-Express zu nutzen kann nur von jemanden kommen, der so rein gar keinen Bezug zur Realität hat. Der hält weder am unteren Eingang, fährt dort auch gar nicht hin und er hält auch nicht mal in der Nähe der Kleingärten. Wie man mit ihm Baumaterial transportieren soll, entzieht sich jeder Realität. Der Vorschlag zeugt nur von der völligen Inkompetenz und des totalen Realitätsverlustes der Verantwortlichen.

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen

Eine Teenagerin im weißen Anzug beim Karate. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 05.12.2022 | 16:27 Uhr

Hannah Riedel aus Erfurt ist Karate-Weltmeisterin. Bei der Nachwuchs-WM der Karateka gewann sie
die Goldmedaille bei den Juniorinnen.

Mo 05.12.2022 15:30Uhr 00:41 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/erfurt/video-karate-weltmeisteruin100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video