Vor dem Weimarer Hauptbahnhof wird eine Baustelle eingerichtet.
Der Bereich vor dem Weimarer Bahnhof wird zur Baustelle. Bildrechte: MDR/Sebastian Großert

Verkehr Weimar: Bahnhofsvorplatz wird renoviert - monatelang Baustelle

21. Mai 2024, 10:48 Uhr

Nach dem Goetheplatz wird seit Dienstag auch die zweite zentrale Bushaltestelle in Weimar renoviert: Die Schopenhauerstraße vor dem Bahnhof mitsamt der Haltestellen wird monatelang umgebaut.

Bus-und Zugreisende in Weimar müssen sich auf monatelange Umbauarbeiten auf dem Bahnhofsvorplatz einstellen. Seit Dienstag, 21. Mai, wird die Schopenhauerstraße mitsamt ihrer Bushaltestellen umgebaut. Während der Bauzeit sollen die Stadtbusse in der Carl-August-Allee halten, die vom Bahnhofsvorplatz abgeht.

Das inzwischen stark zerfahrene Pflaster der Schopenhauerstraße soll durch Asphalt ersetzt werden. Die Bushaltestellen und der Zugang zum Bahnhofsgebäude werden barrierefrei; außerdem wird ein Blindenleitsystem installiert.

Zebrastreifen vor Bahnhof fällt weg

Größte geplante Veränderung für Fußgänger: Der Zebrastreifen vor dem Bahnhofsgebäude fällt weg. Nach Angaben der Planer ist die Straße für einen Fußgängerüberweg zu breit; zudem gebe es nicht genug Sicht. Zudem hätten sich die Vorschriften geändert.

Die Stadtbuslinien sollen in der Schopenhauerstraße feste Abfahrtspositionen je Richtung bekommen. Bislang gilt das Windhundprinzip. Der Bus, der zuerst ankommt, steht vorn. Die Haltestellen der Regionalbuslinien in die umliegenden Landkreise sollen verlegt werden - von der Schopenhauerstraße auf die Ost- und die Westseite des Bahnhofsvorplatzes.

Bahnhof Weimar
Blick über den Bahnhofsvorplatz auf das Bahnhofsgebäude in Weimar. Bildrechte: MDR/Michael Frömmert

MDR (cma/seg)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten Mittel-Thüringen | 01. März 2024 | 15:30 Uhr

1 Kommentar

MAENNLEiN-VON-DiESER-WELT vor 14 Wochen

… ob das sein muss ??? — Na gut, das alte Pflaster ist gewöhnungsbedürftig und für Menschen und Maschinen ne echte „Herausforderung“ und die Ladesäulen für E-Mobile sollten vielleicht auch „umziehen“ und die Busse
irgendwie „schöner parken“ aber ansonsten ….

Zebrastreifen…???

Ein Tunnel — also ne richtige Fussgängerunterführung — wäre nett.
Direkt bis zum Theaterplatz. Mit Anschluss an eine fahrerlose und K.I. unterstützte U-Bahn ( nach Erfurt ) ❗️ 🚂💨


😎 🫣 🤭 😬

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Notsanierung Stauffenbergallee 2 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk