Nordhausen Taucher bei Unfall im Sundhäuser See lebensbedrohlich verletzt

21. Mai 2024, 14:34 Uhr

Bei einem Tauchunfall im Sundhäuser See bei Nordhausen ist ein Mann lebensbedrohlich verletzt worden. Der 62-Jährige habe reanimiert werden müssen, teilte die Polizei mit. Er befinde sich seit dem Unfall am Freitag in Lebensgefahr und liege in einer Spezialklinik.

Zwei Männer in einem Boot der Feuerwehr Nordhausen
Schon mehrmals gab es am Sundhäuser See bei Nordhausen Unfälle bei Tauchgängen. (Archivbild) Bildrechte: MDR/Silvio Dietzel

Zum genauen Hergang des Tauchunfalls machte die Polizei keine Angaben. Der 52-jährige Begleiter des Mannes habe einen Schock erlitten. 

Mehrere Unfälle im bei Tauchern beliebten See

Im Sundhäuser See kam es in der Vergangenheit mehrmals zu Tauchunfällen. Im September 2023 kamen dort zwei Menschen bei einem Tauchgang ums Leben. Bei der Obduktion der beiden verunglückten Taucher wurden keine gesundheitlichen Gründe festgestellt. Kurz zuvor war bereits eine Frau schwer verletzt worden.

Der bis zu 31 Meter tiefe See im Süden Nordhausens ist unter anderem wegen seiner Unterwasserattraktionen beliebt.

Mehr zu Tauchunfällen in Thüringen

MDR (mm)/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 21. Mai 2024 | 15:00 Uhr

Mehr aus der Region Nordhausen - Sangerhausen - Wernigerode

Mehr aus Thüringen

Notsanierung Stauffenbergallee 2 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk