Bildung Thüringer Lehrerverband stellt neue Forderungen auf

11. November 2023, 18:08 Uhr

Der Thüringer Lehrerverband hat auf seiner Landesdelegiertenversammlung am Freitag und Samstag in Zeulenroda-Triebes (Landkreis Greiz) einen neuen Vorstand gewählt. Zudem haben die Delegierten Forderungen an die Politik für die nächsten Jahre aufgestellt.

Aktuelle Nachrichten des Mitteldeutschen Rundfunks finden Sie jederzeit bei mdr.de und in der MDR Aktuell App.

Der Thüringer Lehrerverband (tlv) hat eine neue Spitze. Die Landesdelegiertenversammlung hat den 32-jährigen Tim Reukauf aus Südthüringen als neuen Landesvorsitzenden des tlv gewählt.

Tim Reukauf, neuer Landesvorsitzender des Thüringer Lehrerverbandes, lächelt in die Kamera.
Tim Reukauf wurde zum neuen Landesvorsitzenden des Thüringer Lehrerverbandes gewählt. Bildrechte: MDR/Lukas Hillmann

Seit 2018 ist Reukauf Gymnasiallehrer für die Fächer Wirtschaft & Recht und Ethik. Seitdem engagiert er sich auch für den tlv. Von 2019 an war er Sprecher des "Jungen tlv", der Vertretung der jungen Lehrkräfte innerhalb des Verbandes. Dieses Amt hat er in diesem Jahr niedergelegt, damit er nun die Aufgaben als Landesvorsitzender besser wahrnehmen kann.

Der tlv hält alle fünf Jahre seine Landesdelegiertenversammlung ab. Bei dieser kommen Delegierte aus derzeit 15 Kreisverbänden zusammen, um eine gemeinsame Leitlinie für die nächsten Jahre zu erarbeiten. In diesem Jahr wurde außerdem der Vorstand neu gewählt.

Laura Lachmann, stellvertretende Landesvorsitzende des Thüringer Lehrerverbandes, lächelt in die Kamera.
Laura Lachmann ist auf der Landesdelegiertenversammlung zur stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt worden. Bildrechte: MDR/Lukas Hillmann

Neben Reukauf wurde auch die aktuelle Sprecherin des "Jungen tlv", Laura Lachmann, in den Vorstand aufgenommen. Gleichzeitig wurde sie zur stellvertretenden Leiterin gewählt.

Wir haben festgestellt, dass die Kampagne der Landesregierung nicht gut funktioniert. Deswegen haben wir unsere eigene entwickelt.

Tim Reukauf Landesvorsitzender des tlv

Beim tlv hat sich also ein Generationenwechsel vollzogen. Die alten Lehrkräfte sind aus dem Vorstand ausgeschieden, die jungen rücken nach. Und sie haben Elan. Reukauf hat auf seiner Antrittsrede eine Kampagne zum Gewinn neuer Lehrkräfte vorgestellt. "Wir haben festgestellt, dass die Kampagne der Landesregierung nicht gut funktioniert. Deswegen haben wir unsere eigene entwickelt", sagt Reukauf.

Maßnahmen gegen den Lehrermangel

Mit selbst gestalteten Postkarten wollen die Verbandsmitglieder auf die Straße gehen und neue Mitglieder sowie Lehrkräfte gewinnen. Auf der Rückseite sind die Forderungen zu lesen.

Diese Forderungen hat die Landesdelegiertenversammlung am Wochenende konkretisiert. Ein Hauptpunkt sei hierbei der Personalmangel. "Es fehlen einfach Lehrer", sagt Reukauf. Und diese müssten nun schnellstmöglich und mit kurzfristigen Maßnahmen gewonnen werden.

Mitgliederversammlung Thüringer Lehrerverband
Der Thüringer Lehrerverband hat auf seiner Landesdelegiertenversammlung auch Forderungen an die Politik diskutiert. Bildrechte: MDR FERNSEHEN

Seiteneinsteiger etwa sollten frühzeitig nachqualifiziert werden. Ein vorgeschalteter Kurs könne da Abhilfe schaffen, genauso eine erfahrene Lehrkraft an der Seite des Seiteneinsteigers. Reukauf sieht hier Vorbilder in anderen Bundesländern.

Gleichzeitig müssten die älteren Kollegen entlastet werden, damit sie länger im Dienst behalten werden können. Es rückten nicht genügend Lehrkräfte nach und die Lehrkräfte seien überlastet.

Mich ärgert, dass viele Prozesse durch die Bürokratie gestoppt werden.

Laura Lachmann stellvertretende Landesvorsitzende des Thüringer Lehrerverbandes

Laura Lachmann priorisiert die Digitalisierung, die noch stärker fokussiert werden müsse. Es müsse erst ein großflächiger Ausbau der Digitalisierung stattfinden, bevor es zur Umsetzung kommen könne. Hierfür müsse die Politik nun Gelder in die Hand nehmen.

Die Bürokratie sei dabei ein großes Hindernis. "Mich ärgert, dass viele Prozesse durch die Bürokratie gestoppt werden", sagt Lachmann. Die Digitalisierung könne so nicht gut voranschreiten.

Mitgliederversammlung Thüringer Lehrerverband
Die diesjährige Landesdelegiertenversammlung des Thüringer Lehrerverbandes fand in Zeulenroda-Triebes statt. Bildrechte: MDR FERNSEHEN

Auf der Landesdelegiertenversammlung wurde Rolf Busch als langjähriger Vorsitzender des tlv geehrt. Er wurde als Ehrenmitglied in den Vorstand aufgenommen. Nicht nur wurde die Veranstaltung von der Sprecherin des "Jungen tlv" eröffnet, der Staffelstab wurde zu Beginn der Veranstaltung auch symbolisch an die jungen Lehrkräfte weitergegeben.

Der Thüringer Leherverband vertritt rund 3.300 Lehrer und Beschäftigte.

Mehr zum Lehrermangel

MDR (caf)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 11. November 2023 | 19:00 Uhr

4 Kommentare

Tpass vor 21 Wochen

Hier wacht keiner mehr auf in der Regiere unter Herrn Holter. Es gibt keine Lösung für die Situation im Lehrplan und vor allen die Schüler. Willige gibt es wohl viele aber leider keine Lösungen der Regierung dafür.

knarf vor 21 Wochen

Man kann nur hoffen daß
die Politiker nachdem sie über Jahre gepennt haben
endlich aufwachen und die Problematik Lehrermangel konstruktiv angehen!Dabei geht's nicht nur um Lehrermangel sondern um die verfahrene Volksbildung!

knarf vor 21 Wochen

Tamico161:Damit kann man sich aber nicht zufrieden geben!

Mehr aus der Region Gera - Zwickau - Plauen

Mehr aus Thüringen