Auf einer gesperrten Straße wird der Asphalt abgefräst.
Mit Beginn des Frühlings können jetzt auch wieder dringende Bauarbeiten starten. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Großer Überblick Vorschau: Diese Thüringer Bundesstraßen sind gesperrt

10. April 2024, 10:55 Uhr

In Thüringen wird weiter an vielen Bundesstraßen gebaut. Welche wichtigen Straßen 2024 wie lange gesperrt sind, lesen Sie hier im Überblick.

Mittelthüringen

Wichtige Kreuzung in Erfurt gesperrt

Die Alfred-Hess-Straße in Erfurt wird in der Kreuzung Steigerstraße ab Montag für vorerst zwei Wochen voll gesperrt. Grund sind Reparaturarbeiten. Ein bisher nur provisorisch behobener Rohrschaden am Wasserversorgungsnetz soll repariert werden. Baubeginn ist Montag, der 25. März. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Südthüringen

Ostthüringen

Vollsperrung der B90 bei Neumühle

Die Bundesstraße 90 zwischen Neumühle und dem Abzweig Weitisberga (Landkreis Saale-Orla-Kreis) ist für mehrere Monate voll gesperrt. Angaben des Kreises zufolge wird dort eine Böschung gesichert. Außerdem soll ein Durchlass neu gebaut werden.

Die Umleitung ist über Wurzbach und Lehesten ausgeschildert. Die Vollsperrung soll demnach bis voraussichtlich zum 31. Oktober andauern. Die Kosten werden vom Thüringer Landesamt für Verkehr auf über zwei Millionen Euro beziffert.

B281/B85 in Saalfeld bis Marktkauf gesperrt

Noch bis wohl Anfang November 2024 sind die Bauarbeiten auf der B281/B85 in Saalfeld geplant. Auf fünf Kilometer Länge wird bis zur Anbindung in Richtung Marktkauf die Deckschicht erneuert. Die Vollsperrung erfolgt in Teilabschnitten. Die Umleitungen verlaufen innerorts. Zwei Millionen Euro soll das Vorhaben insgesamt kosten.

Vom 12. April, ab 19 Uhr, bis 17. April, bis 18 Uhr, ist die Bundesstraße 85 auf Höhe des Bahnübergangs Hockeroda voll gesperrt. Die Umleitung führt über die B90 nach Leutenberg über die L 1097 und L 2376 nach Schmiedebach und schließlich durch Großgeschwenda nach Probstzella. Die Umleitung muss auch für die Gegenrichtung genutzt werden.

Straße an Hohenwarte-Staumauer wochenlang gesperrt

Die Straße vom Abzweig Lohtramühle bis zur Staumauer der Hohenwarte-Talsperre ist im Kreis Saalfeld-Rudolstadt voraussichtlich bis Mitte Mai voll gesperrt. Dagegen versucht sich eine Anrainer-Gemeinde zu wehren. Aus aus der anderen Richtung können Autofahrer weiter über die Staumauer und bis zur Anlegestelle für die Fahrgastschifffahrt. Die weiträumige Umleitung führt Fahrzeuge von Kaulsdorf über Hockeroda, Leutenberg, Altengesees nach Drognitz und zur Lothramühle. Der Hang an der Straße muss dort gesichert werden, weil loses Geröll festgestellt wurde.

Kreisverkehr bei Lederhose wochenlang gesperrt

Wegen der Erneuerung der Deckschicht des Kreisverkehrs bei Lederhose inklusive der Straße zur A9 wird im Kreis Greiz der Bereich der B175 von April bis Juni 2024 gesperrt. Kosten von 800.000 Euro sind hier veranschlagt. Eine Umleitung wird ausgeschildert.

Sanierung von Bahnübergang in Niederpöllnitz führt zu Vollsperrung

Von Montag, 8. April, bis voraussichtlich Ende August wird der Bahnübergang in Niederpöllnitz im Kreis Greiz gesperrt. Zunächst wurde bei einer halbseitigen Sperrung gebaut. Nun sollen die Arbeiten bei einer Vollsperrung fortgeführt werden. Die Umleitung verläuft weiträumig über Mittelpöllnitz und Braunsdorf. Die Bahn investiert hier mehrere Millionen in den grundhaften Ausbau.

Straße wird asphaltiert
Die milden Temperaturen lassen jetzt wieder Straßenarbeiten zu. Bildrechte: IMAGO / Shotshop

B180 zwischen Nobitz und Ehrenhain

Wegen des Ausbaus der Bundesstraße 180 ist die Waldenburger Straße im Nobitzer Ortsteil Ehrenhain im Altenburger Land bis zum 1. Mai gesperrt. Von Abzweig Nirkendorfer Weg bis Abzweig Karl-Marx-Straße. Die Umleitung führt über die B180 - Klausa - Nobitz - B7 - B93 - Lehndorf - Zehma - Mockzig. Die Bauarbeiten sind bis Oktober geplant und sollen 1,2 Millionen Euro kosten.

B281 von Reichmannsdorf bis Hoheneiche

Der Um- und Ausbau der 3,8 Kilometer langen Strecke der B281 von Reichmannsdorf bis Ortseingang Hoheneiche im Kreis Saalfeld-Rudolstadt soll am 2. Mai starten und bis Mitte Dezember andauern. Die Umleitung soll voraussichtlich über Schmiedefeld, Probstzella und Saalfeld/Arnsgereuth verlaufen. Für den Bau sind 3,8 Millionen Euro veranschlagt.

Nordthüringen

B4 bei Nordhausen für zwei Jahre immer wieder dicht

Die vielbefahrene Bundesstraße B4 von Nordhausen nach Niedersachswerfen wird seit dem 11. September saniert. Über zwei Jahre gibt es immer wieder Vollsperrungen - so wie nun wieder seit dem 18. März. Wie das Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr mitteilte, gilt die Sperrung für den Bauabschnitt zwischen Grenztriftweg und Rosenstraße. Die Straße soll demnach voraussichtlich bis zum 12. April saniert werden.

Ein Bauarbeiter markiert die Straße. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Die B4 zwischen Nordhausen und Niedersachswerfen ist seit Montag für zwei Jahre gesperrt. Wie das Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr informiert, wird die viel befahrene Straße in Abschnitten saniert.

Mo 11.09.2023 14:40Uhr 00:42 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/nord-thueringen/nordhausen/video-bauarbeiten-bundesstrasse100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Es handelt sich laut Landesamt um Arbeiten, die wegen des frühen Wintereinbruchs im vergangenen Jahr verschoben werden mussten. Der Verkehr wird stadtauswärts erneut über Petersdorf, Buchholz und Neustadt geleitet. In der Gegenrichtung müssen Autofahrer über Woffleben, Gudersleben, Liebenrode und Günzerode ausweichen.

Im Anschluss sollen die Arbeiten an der Brücke in der Freiheitsstraße in Krimderode starten, wofür die Straße bis zum Jahresende gesperrt sein soll. Der für dieses Jahr geplante Bauabschnitt erstreckt sich laut der Nordhäuser Stadtverwaltung von der Freiheitsstraße in Krimderode bis zum Abzweig der L1037 in Niedersachswerfen.

Wegen der Dauer der jahrelangen Bauzeit auf der B4 und den befürchteten Einschränkungen hat sich eine Bürgerinitiative dazu in Nordhausen gegründet.

Vollsperrung der B84 zwischen Bad Langensalza und Merxleben

Seit dem 22. Januar ist die Bundesstraße 84 zwischen Bad Langensalza und Merxleben (Unstrut-Hainich-Kreis) dicht - voraussichtlich bis Oktober. Während der Bauzeit soll auch die Salza-Brücke erneuert werden. Die geplanten Baukosten betragen hier laut Landesamt 2,9 Millionen Euro.

Eine Umleitung führt in Richtung Norden von Bad Langensalza über Gräfentonna nach Döllstädt, weiter über Herbsleben, Bad Tennstedt, Klettstedt und in Merxleben wieder auf die B84.

In Richtung Süden werden Fahrzeuge über Ebeleben, Schlotheim nach Mühlhausen, weiter über die B247 in Richtung Bad Langensalza und zurück zur B84 umgeleitet. Da Nägelstedt und Bruchstedt wegen Bauarbeiten komplett gesperrt sind, fällt die Umleitung großräumiger aus.

Westthüringen

Grumbrachbrücke in Breitungen gesperrt

Die Grumbrachbrücke in Breitungen im Wartburgkreis ist noch voraussichtlich bis April 2024 gesperrt. Grund ist der Ersatzneubau der Brücke. Die Bauarbeiten wurden laut Stadt schon einmal von Ende 2023 verlängert. Die Umleitung erfolgt über Umgehungsstraße B19.

Gehrengrabenbrücke in Ohrdruf ab Mai gesperrt

In Ohrdruf im Kreis Gotha soll auf der B247 die Gehrengrabenbrücke ab 13. Mai bis Mitte November gesperrt werden. Die voraussichtliche Umleitung soll über Hohenkirchen, die B88 und Georgenthal führen. Hier sind Baukosten von 650.000 Euro geplant.

Straße zum Inselsberg gesperrt

Pendler, die über den Inselsberg zur Arbeit fahren, müssen ab Dienstag, 2. April, einen Umweg in Kauf nehmen. Wie das Landesamt für Bau und Verkehr mitteilte, wird die Landstraße ab Ortsausgang Bad Tabarz bis zum Inselsberg gesperrt. Der Grund ist die Sanierung der Asphaltdecke.

Die Arbeiten sollen sich über den ganzen April erstrecken. Der Verkehr wird in beiden Richtungen weiträumig über Friedrichroda, Heuberghaus und Kleinschmalkalden nach Brotterode umgeleitet.

Bauarbeiten auf B62 wegen Straßenschäden

Nach dem Brand eines Autotransporters auf der B62 bei Immelborn-Barchfeld im Wartburgkreis kommt es wegen der Straßenschäden immer wieder zu langen Staus. Die betroffene Stelle wurde abgesperrt. Autofahrer, die von Barchfeld in Richtung Immelborn fahren, müssen warten, bis die Gegenspur frei ist. In der kommenden Woche sollen die Reparaturarbeiten beginnen.

Stau auf der Carolabrücke in Dresden.
Bildrechte: imago/Sven Ellger

Alle Baustellen und Staus in Thüringen Zum großen Überblick

Zum großen Überblick

mehr

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 22. März 2024 | 16:00 Uhr

23 Kommentare

Ralf G vor 39 Wochen

Die ca. 3,5 km lange Landstraße zwischen Bad Salzungen/Grundecke und Unterohn war über ein Jahr zwecks kompletter Erneuerung gesperrt. Und siehe da, es wurden tatsächlich ca. 500 m erneuert.
Das Deutschlandtempo gilt also auch in Bad Salzungen.

Ralf G vor 39 Wochen

Man sollte es nicht für möglich halten, aber der Wartburgkreis ist nicht in der Lage, auf seiner Website eine Informationsseite mit aktualisierten Straßensperrungen einzurichten. Die Devise lautet: Die Bürger werden es schon merken, wenn sie vor einer gesperrten Straße stehen. Ansonsten gilt das Zufallsprinzip bei Informationen.
Anfragen beim Landratsamt zu konkreten Sperrungen blieben in den vergangenen Jahren unbeantwortet.

MDR-Team vor 39 Wochen

Hallo Peter Pan,
bei der Baustellenmenge kommen wir natürlich auch nicht immer komplett hinterher. Im Baustellen-Informationssystem von Bund und Ländern ist die Sperrung der A71-Auffahrt von der Erfurter Stadtumfahrung kommend aber enthalten. Möglicherweise ist die gewählte und dort ausgeschilderte Umleitung mit Auffahrt auf A71 bis Erfurt-Stotternheim, dort abfahren und wieder Richtung Sangerhausen auffahren sogar die kürzeste Variante - möglicherweise.
https://www.bast.de/DE/Fahrzeugtechnik/Fachthemen/Baustelleninformation/baustelleninformation_hidden_node.html

Mehr aus Thüringen

Sonderstempel zu 100 Jahre Glaube und Heimat 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 14.04.2024 | 20:30 Uhr

Die Mitteldeutsche Kirchen-zeitung "Glaube und Heimat" feiert 100. Geburtstag. Weggefährten und Leser erinnerten in einem Festakt im Deutschen Nationaltheater Weimar an die Geschichte der Zeitung.

So 14.04.2024 19:20Uhr 00:31 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/weimar/video-glaube-heimat-geburtstag100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Trophäe Der Friedenstein 2024 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 14.04.2024 | 20:28 Uhr

Preis "Der FRIEDENSTEIN 2024" geht an das Symbol "Schwerter zu Pflugscharen". Die Preisträger hatten in den achtziger Jahren das Symbol "Schwerter zu Pflugscharen" entwickelt und auf 100.000 Aufnäher drucken lassen.

So 14.04.2024 19:13Uhr 00:31 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/west-thueringen/gotha/video-preis-schwerter-pflugscharen-friedenstein100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Herrenrunde beim Skatspiel. 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK