Ein Richter mit Akten in einem Gerichtssaal.
Räumt Akten: Richter Wolfgang Feld-Gerdes im Gerichtssaal. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Justiz Angeklagter und Verteidiger zunächst nicht erschienen: Untreue-Prozess gegen Rechtsanwalt startet mit Verspätung

08. November 2023, 16:57 Uhr

Am Landgericht Meiningen hat ein Untreue-Prozess gegen einen Rechtsanwalt begonnen. Zunächst waren aber weder der Angeklagte noch sein Verteidiger zur Verhandlung erschienen.

Am Landgericht Meiningen ist am Mittwoch ein Untreue-Prozess gegen einen Rechtsanwalt aus Bad Liebenstein im Wartburgkreis erst verspätet gestartet. Grund war, dass weder der Angeklagte noch sein Verteidiger am Morgen erschienen waren. Man habe nicht gewusst, dass der Prozess stattfindet, begründeten sie das Fernbleiben.

Laut Staatsanwaltschaft hat der Angeklagte mehrfach Mandantengelder veruntreut. Er soll Geld seiner Mandanten nicht oder nicht rechtzeitig weitergeleitet haben. In elf Fällen geht es um insgesamt 375.000 Euro. In einem Fall soll er das Haus einer 80 Jahre alten Mandantin in deren Namen verkauft und 170.000 Euro widerrechtlich einbehalten haben.

Gericht prüft auch Berufsverbot

Der Angeklagte war auch zum ersten Gerichtstermin Mitte Oktober nicht erschienen. Laut Richter hatte er kurzfristig ein ärztliches Attest eingereicht. Noch am Mittwoch sollte ein zweiter Prozess gegen den Beschuldigten starten. Der Anwalt war bereits wegen identischer Vorwürfe von einer anderen Strafkammer des Meininger Landgerichts zu einer Bewährungsstrafe und einem Berufsverbot verurteilt worden. Dagegen hatte er Revision zum Thüringer Oberlandesgericht eingelegt.

Der zuständige Senat bestätigte das Urteil. Das Berufsverbot aber soll das Meininger Landgericht noch einmal überprüfen. Dieses Verfahren soll nun vor derselben Kammer beginnen, die auch das aktuelle Untreueverfahren verhandelt.

Angeklagt! Spannende Geschichten aus dem Gerichtssaal

Ein Mann und eine Frau stehen nebeneinander und sehen in die Kamera
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (88)

Der Angeklagte, gegen den zusätzlich ein Insolvenzverfahren läuft, ist nach wie vor als Rechtsanwalt tätig. Die Rechtsanwaltskammer ist nach eigenen Angaben "im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bereits tätig".

Weitere Nachrichten aus Südthüringen im Radiobeitrag zum Anhören:

Mehr zu Gerichtsprozessen in Thüringen

MDR (cfr/ch)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 08. November 2023 | 13:00 Uhr

Mehr aus der Region Suhl - Schmalkalden - Meiningen

Mehr aus Thüringen

Siegesfreude einer Teilnehmerin am Pleßberglauf 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 21.04.2024 | 20:09 Uhr

Marcel Krieghoff aus Bad Langensalza kam nach 29 Minuten und 56 Sekunden als erster ins Ziel. Schnellste Frau mit etwas über 37 Minuten wurde Kristina Fünfstück aus Oberweißbach. Die Strecke war von 7,3 Kilometer lang.

So 21.04.2024 19:30Uhr 00:31 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/schmalkalden-meiningen/video-817472.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
"Frauen malen Männer" war das Motto einer Kunstaktion in Meiningen 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 21.04.2024 | 20:06 Uhr

Unter dem Motto "Frauen malen Männer" haben kunstinteressierte Frauen männliche Aktmodelle abgebildet. Die fertigen Bilder werden zugunsten des Vereins "Frauen helfen Frauen“ am 12. Mai versteigert.

So 21.04.2024 19:25Uhr 00:24 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/schmalkalden-meiningen/video-817450.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Der 90. Geburtstag der Götzhöhle bei Meiningen wurde gefeiert 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 21.04.2024 | 20:05 Uhr

Europas größte begehbare Kluft- und Spaltenhöhle wurde am 21. April 1934 für den Besucherverkehr geöffnet. Um die dort lebenden Fledermäuse zu schützen, öffnet sie nur sieben Monate im Jahr.

So 21.04.2024 19:23Uhr 00:30 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/schmalkalden-meiningen/video-817448.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video