Bilanz 2022 Thüringen besonders bei ausländischen Gästen beliebt

02. März 2023, 12:58 Uhr

Nach der Corona-Krise hat sich die Tourismus-Branche in Thüringen 2022 wieder deutlich erholt. Im vergangenen Jahr wurden in Hotels, Pensionen und auf Campingplätzen mehr als neun Millionen Übernachtungen gezählt. Das waren 2,5 Millionen mehr als noch 2021, wie das Statistische Bundesamt errechnete. Vor allem die Zahl der ausländischen Gäste stieg demnach überdurchschnittlich an, die Touristiker verzeichneten mit 468.000 Übernachtungen ein Plus von gut 58 Prozent.

Gute Geschäfte für Hotels und Campingplätze

Nach der Corona-Tristesse wächst wieder die Reiselust. Davon konnte auch der Thüringer Fremdenverkehr profitieren. Fast alle Reisegebiete verzeichneten Zuwächse, wie etwa die Region Südharz-Kyffhäuser, vor allem aber die Städtekette Eisenach-Erfurt-Weimar-Jena und der Thüringer Wald. Im Mittelgebirge stiegen die Übernachtungszahlen um 42 Prozent oder 1,1 Millionen auf 3,8 Millionen. Gute Geschäfte machten die Hotels, Pensionen und Campingplätze insbesondere in den Sommermonaten.

Dennoch liegen die Gäste- und Übernachtungszahlen immer noch gut zwölf Prozent unter dem Niveau des Jahres 2019. Möglicherweise spielten hier auch Inflation und Energiekrise eine Rolle. Verluste gegenüber der Vor-Corona-Zeit gab es vor allem bei den Erholungs- und Ferienheimen sowie bei den Hotels.

Gewinner sind dagegen die Campingplätze: Die Betreiber konnten mit 13 Prozent mehr Übernachtungen im Jahr 2022 sogar die Werte von 2019 übertreffen.

Mehr zu Tourismus in Thüringen

MDR (KKU,jml)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 02. März 2023 | 12:00 Uhr

3 Kommentare

camper21 am 02.03.2023

Das es in Thüringen nicht so richtig boomt, liegt vielleicht auch daran, dass wir Thüringer nicht die freundlichsten sind. Eine Umfrage von dem Reiseportal "Travelbook" unter 50.000 Befragten hat ergeben, dass die neuen Bundesländern mit Berlin und Bremen die unfreundlichsten Gastgeber in Deutschland sind.

MDR-Team am 02.03.2023

Zu Beginn von Corona verzeichneten die Hersteller von Campingmobilen ja ein massives Absatzplus. Ob die Begeisterung der Neubesitzer gehalten hat? Und wie wirkte sich das in Orten aus, die nicht so mit Campingstellplätzen gesegnet sind - oder in freierer Natur?

Goldloeckchen am 02.03.2023

Ich finde das eine sehr gelungene, wenn nicht sogar überzeugende Überschrift 👍

☝️😉👍😂

Mehr aus Thüringen

André Knapp 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Andreas Horn und Andreas Bausewein 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK