Wartburghotel
Für das Wartburghotel wird ein neuer Pächter gesucht. (Archivbild) Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Vertrag gekündigt Neuer Pächter für Wartburghotel in Eisenach gesucht

19. Januar 2024, 11:20 Uhr

Während die Arcona-Gruppe als bisheriger Pächter des Wartburghotels Vorwürfe gegen den Inhaber richtet, sorgt sich die Gewerkschaft um die Zukunft der Mitarbeitenden. Klar ist, nach der Kündigung des Pachtvertrags muss für das Wartburghotel schnell eine Lösung gefunden werden.

Nach dem Ende des Pachtvertrags für das Hotel auf der Wartburg hat der bisherige Betreiber Vorwürfe gegen die Wirtschaftsbetriebe Wartburg GmbH erhoben. Der Geschäftsführer der insolventen Arcona-Hotelgruppe, Alexander Winter, warf dem Verpächter vor, er habe einseitig Absprachen zur Fortzahlung der Mitarbeiter-Gehälter während der Schließzeit zurückgezogen.

Nun müsse allen 51 Beschäftigten gekündigt werden, so Winter. Auch sollten die Bauarbeiten, die notwendig für Brandschutz und Hygiene gewesen seien, eingestellt werden.

Arcona-Gruppe meldet im November Insolvenz an

Die Arcona-Gruppe hatte das 5-Sterne-Hotel seit 2001 betrieben. Ende November hatte sie Insolvenz angemeldet. Zuvor war das Hotel auf der Wartburg wegen geplanter Bauarbeiten geschlossen worden. Es sollte ursprünglich im Sommer wieder öffnen.

Die Wirtschaftsbetriebe Wartburg hatten am Donnerstag bestätigt, dass der Pachtvertrag mit der Hotelgruppe gekündigt wurde. Man suche jetzt einen neuen Pächter, hieß es. Die Arcona-Gruppe hat nun ihrerseits am Donnerstag ebenfalls den Pachtvertrag für das Hotel gekündigt.

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) drängt darauf, die Arbeitsplätze für die Belegschaft zu sichern und eine Übergangslösung zu finden. NGG-Geschäftsführer Jens Löbel kritisierte, die Kündigung des Pachtvertrags komme zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt. Ein neuer Pächter benötige gutes Personal. Ohne die jetzige Belegschaft werde es für einen Nachfolger schwer. Löbel sagte, auch das Land Thüringen sei gefordert.

MDR (Oliver Leiste)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGENJOURNAL | 19. Januar 2024 | 19:00 Uhr

3 Kommentare

Freies Moria vor 18 Wochen

2001 aufwärts, 2013 abwärts. Nicht nur in diesem Fall.
Aber wir kehren zurück zum Ursprung - was Minister in Bund und Land sich gegenüber der Bevölkerung im allgemeinen und dem Erträge erwirtschaftenden Steuerzahler im besonderen herausnehmen erinnert nicht nur mich immer mehr an die DDR.

ElBuffo vor 18 Wochen

Deswegen haben ja auch alles Hotels Insolvenz angemeldet.

Freies Moria vor 18 Wochen

...es muss natürlich 2023 heissen...

Mehr aus der Region Eisenach - Gotha - Bad Salzungen

Mehr aus Thüringen