Gotha Angriff nach Böllerwurf: 25-Jähriger wird zu Boden gerissen und verliert Bewusstsein

26. November 2023, 17:06 Uhr

In Gotha ist ein 27 Jahre alter Mann am frühen Sonntagmorgen nach einem Böllerwurf angegriffen und verletzt worden. Laut Polizei kam es zu dem Vorfall auf dem Nachhauseweg von einer Veranstaltung. Mehrere Gruppen waren demnach in der Goldbacher Straße unterwegs, als der 27-Jährige einen Böller zündete.

Das missfiel offenbar einem 25-jährigen Mann aus einer dahinter laufenden Gruppe. Er packte den Böllerwerfer und schleuderte ihn derart zu Boden, dass dieser kurzeitig das Bewusstsein verlor, so die Polizei. Anschließend traten der 25-Jährige und eine 19-jährige Frau gemeinsam auf den am Boden liegenden Mann ein.

Zwei Verdächtige inzwischen aufgegriffen

Die beiden Verdächtigen wurden später von der Polizei in einer Wohnung aufgegriffen. Sie waren alkoholisiert. Gegen sie wird nun wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Der 27-Jährige kam ins Krankenhaus und wurde dort behandelt.

Mehr zum Thema Gewalt in Thüringen

MDR (gh)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 26. November 2023 | 16:00 Uhr

Mehr aus der Region Gotha - Arnstadt - Ilmenau

Mehr aus Thüringen