Basteltipps Schöne Osterdekoration selbst gemacht

Bald ist Ostern! Weil wir wegen der Corona-Pandemie auf so vieles verzichten müssen, soll dieses Fest im beginnenden Frühling so schön wie möglich werden. Dekoexpertin Judith Heinze zeigt, wie mit hübschen Weidenkätzchen kreativer Osterschmuck entsteht.

Blumentopf mit einer Krone aus Weidenkätzchen

Eine schöne und schnelle Methode, aus einem einfachen Blumentopf mit Frühblühern einen kreativen Tischschmuck herzustellen, ist eine Krone aus Weidenkätzchen.

Was Sie dafür benötigen:

  • Weidenkätzchen
  • Draht
  • Blechtopf oder Deko-Gießkanne mit frischen Blumen
  • Heißkleber
  • Juteband

Topf mit Blumen
Bildrechte: MDR/Judith Heinze

In die Erde um die Pflanze werden vier gleichlange Zweige der Weide gesteckt. Nun werden die Zweige zusammengefasst und an der Spitze mit Draht zusammengebunden, so dass eine Krone entsteht. Dazu ein hübscher Blechtopf oder eine Deko-Gießkanne als Topf und fertig ist der Osterschmuck. Falls kein passender Topf vorhanden ist, kann auch beim Gärtner ein normaler Tontopf gekauft werden.

Mit einer Heißklebepistole kleben wir am oberen Rand einen Jutefaden fest und wickeln die Jute so lang drum herum, bis ein dichter Rand entsteht.
Eine Schleife aus Webspitze kann zudem den Landhaus-Look verstärken.

Deko-Eier mit Weidenkätzchen

Was Sie dafür benötigen:

  • Blüten der Weidekätzchen
  • Plastikeier
  • Heißkleber
  • Schale

Weidenkätzchen in Form eines Ostereis und ein Häschen aus Porzellan
Bildrechte: MDR / Judith Heinze

Die Blüten der Weidenkätzchen werden vom Zweig entfernt und einfach rund um die weißen Eier mithilfe des Heißklebers aufgeklebt. Wenn man zum Aufkleben eine Pinzette verwendet, vermeidet man dabei Verbrennungen. Die Eier werden auf einer Schale drapiert

Zarter Kranz mit Weidenkätzchen

Was Sie dafür benötigen:

  • Weidenkätzchen
  • großer Metallring
  • Juteband
  • Zweige aus Eukalyptus oder Trockenblumen
  • frische Blüten (z.B. Tulpe oder Ranunkel)
  • Reagenzglas

Große Metallringe sind eine tolle Grundlage für einen schlichten Wandschmuck. Es gibt sie im Bastelbedarf (online) oder im Drogeriehandel. Um diesen Metallkranz wird nun mittig Juteband stramm drum herum gebunden. So lang bis ein ca. 4 cm breiter Streifen entsteht. Nun nehmen wir einige Zweige Weide und fädeln diese zwischen den Fäden durch.

Ein mit Blumen geschmückter goldener Osterkranz
Bildrechte: MDR / Judith Heinze

Wir wiederholen dies mit einigen passenden anderen Zweigen wie Eukalyptus oder Trockenblumen. In der Mitte des Kranzes lassen wir noch frei, denn nun nehmen wir eine frische Blüte (Tulpe, Ranunkel) und stecken diese in ein Reagenzglas mit Wasser. Dieses Reagenzglas (es gehen auch die Glasverpackungen von Vanilleschoten aus dem Supermarkt) stecken wir nun auch zwischen die Fäden. Ist die Blüte verblüht, kann diese leicht gewechselt werden.

Serviettenringe aus Papprolle mit Weidenkätzchen-Blüten

Was Sie dafür benötigen:

  • Blüten der Weidekätzchen
  • leere Toilettenpapierrolle
  • Heißkleber
  • Jutefaden
  • Pinzette
  • Perle oder Knopf

Für die Serviettenringe wird eine leere Toilettenpapierrolle in drei gleich große Teile geschnitten. Innen wird nun mit einem Klecks Heißkleber ein Jutefaden befestigt, die nun so um von innen nach außen um die Rolle gewickelt wird, dass die Pappe nicht mehr durchscheint.

geschmückter Teller
Bildrechte: MDR/Judith Heinze

Nun werden 5–7 Weidenkätzchen vom Zweig gelöst und in Blütenform mit dem Heißkleber zusammengeklebt. Mit unbedingt mit Pinzette arbeiten. In die Mitte wird zum Kaschieren der Klebestelle eine Perle oder ein Knopf geklebt. Diese Blüte wird nun auf die Rolle aufgeklebt.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Quelle: MDR um 4

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 24. März 2021 | 17:00 Uhr

Mehr zum Thema Familie

Weitere Ratgeber-Themen