Fünf wichtigste Produkte Mascara, Concealer & Co.: Was in der Kosmetiktasche nicht fehlen sollte

Make-up kann vieles: Die natürliche Ausstrahlung unterstreichen, Unreinheiten kaschieren und an einem tristen Tag einen Hauch Frische ins Gesicht zaubern. Die Drogerien platzen gefühlt aus allen Nähten und man verliert schnell den Überblick, was beim Schminken wichtig ist. Kosmetikexpertin Tina Pfau aus Leipzig kennt die fünf wichtigsten Produkte, die in der Kosmetiktasche nicht fehlen sollten. Sie weiß Rat zu Concealer, Wimperntusche, Rouge, Lipgloss und für das Styling der Augenbrauen.

Eine Frau sitzt auf dem Bett und trägt Make-up auf.
Rouge lässt die Haut strahlen und sollte auch in der Kosmetiktasche auf keinen Fall fehlen. Bildrechte: IMAGO / Panthermedia
Tina Pfau schminkt Moderator Peter Imhof. 19 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Concealer

Concealer ist die absolute Geheimwaffe und sollte auf keinen Fall in der Kosmetiktasche fehlen. Ein Concealer wird gezielt eingesetzt, um Augenringe, Rötungen oder Hautunebenheiten abzudecken, quasi zu verstecken, was "conceal" auch übersetzt bedeutet.

Der Concealer hat eine höhere Deckkraft als das Make-up. Bei der Farbwahl ist man meist überfordert, weil es mittlerweile sehr viele Produkte in der Drogerie gibt. Aber Kosmetikerinnen und Kosmetiker raten, dass man eine Farbnuance heller als den eigenen Teint wählen sollte, sonst werden die zu kaschierenden Stellen eher betont als versteckt.

Eine Frau trägt Concealer auf.
Bei der Wahl des richtigen Concealers sollte man darauf achten, eine Farbnuance heller als die des eigenen Teints zu wählen. Bildrechte: IMAGO/Panthermedia

Außerdem gibt es Concealer auch in "bunten" Farben, die alle für unterschiedliche Zwecke eingesetzt werden: Rosa- oder Orangetöne sind vor allem für blaue Äderchen und dunkle Augenringe geeignet. Die Farben Gelb, Weiß oder Beige wendet man für dunkle und bläuliche Schatten an. Die Farbe Grün kommt bei Rötungen oder Pickelchen zum Einsatz und Lila lässt müden Teint frischer wirken.

Tipp vom Profi Der Concealer muss gut verblendet werden!

Mascara

Viele setzen ohne Wimperntusche beziehungsweise Mascara keinen Fuß vor die Tür. Denn getuschte Wimpern öffnen den Blick und zaubern im Nu ein waches Gesicht. Doch worauf solle man beim Kauf der Wimperntusche achten?

Die Auswahl ist groß, dennoch sollte man schauen, dass die Mascara lange hält, nicht verläuft oder sich unter dem Auge absetzt. Wichtig ist auch, dass sie sich leicht entfernen lässt, denn die Augenpartie ist empfindlich. Ansonsten ist es reine Geschmackssache, ob man eine Wimperntusche wählt, die eher lange oder geschwungene Wimpern zaubern kann.

Junge Frau schminkt sich
Die Mascara sollte lange halten, nicht verlaufen oder sich unter dem Auge absetzen. Bildrechte: imago images/Addictive Stock

Augenbrauen-Styling

Die Augenbrauen sind der Rahmen des Gesichts. Und natürlich sollten wir diesen Rahmen auch einen besonderen Stellenwert zuschreiben. Augenbrauen betonen unseren Ausdruck. Es gibt verschiedene Produkte, um die Augenbrauen zu betonen: Stifte, Puder oder Gel.

Für welches Produkt man sich entscheidet, ist einerseits Geschmacksache. Andererseits kommt es darauf an, wie dicht die Augenbrauen von Natur aus sind. Bei der Farbwahl orientieren Sie sich am besten an Ihrer Haarfarbe. Kosmetikerinnen und Kosmetiker empfehlen eine Nuance dunkler.

Eine Frau steht im Badezimmer vorm Spiegel und schminkt sich die Augenbrauen.
Ob man sich beim Styling der Augenbrauen für Stifte, Puder oder Gel entscheidet, ist Geschmackssache. Bildrechte: dpa

Rouge

Auch Rouge sollte in Ihrer Kosmetiktasche auf keinen Fall fehlen. Denn Rouge lässt ihre Haut strahlen. Doch auch hier sollte man zur richtigen Farbe greifen. Hellen Hauttypen steht vor allem ein kühles Pink. Haben Sie olivfarbene Haut, sollten Sie zu Apricottönen greifen und haben Sie dunklere Haut, sollten sie entsprechend dunklere Rougetöne bevorzugen.

Tipp vom Profi Gönnen Sie auch Ihrer Nase einen kleinen Tupfer Rouge und schon wirken Sie gleich frischer!

Wichtig ist auch hier das Auftragen: Weniger ist hier die Devise und achten sie darauf, dass sie das Rouge verblenden. Denn sonst wirken sie schnell wie eine Puppe.

Lipgloss

Ein Lipgloss ist im Gegensatz zum Lippenstift nicht allzu stark deckend und zaubert eher glänzende Lippen. Außerdem spendet die flüssige Konsistenz mehr Feuchtigkeit. Lipgloss lässt sich leicht auftragen und ist vor allem für den Alltag der perfekte Begleiter.

Tipp vom Profi Ein glänzender Lipgloss in hellen Farbtönen kann Lippen voller zaubern. Dunkle Farbtöne verschmälern Lippen optisch dagegen.

Kosmetikerinnen und Kosmetiker raten dazu, vor dem Auftragen die Konturen der Lippen mit einen Lipliner nachzuzeichnen. Damit verhindern Sie, dass der Gloss über die Lippenränder ausläuft. Wählen Sie die Farbe entsprechend der Farbe ihres Lipgloss'.

Eine Frau steht vorm BAdezimmerspiegel und trägt Lipgloss auf
Der richtige Lippgloss entscheidet, ob die Lippen schmaler oder voller wirken. Bildrechte: dpa

Unsere Expertin

Expertin Tina Pfau
Bildrechte: MDR/Peter Heller

Tina Pfau

Tina Pfau

Sie liebt Kosmetik, Wellness, Make-up und alles, was mit Schönheit zu tun hat! Seit 2010 betreibt Tina Pfau Schönheitssalons in Leipzig. Sie ist ausgebildete Kosmetikerin.

Quelle: MDR um 4

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 09. Januar 2023 | 16:00 Uhr

Mehr Lifestyle

Weitere Ratgeber-Themen