Christian Titz, Trainer 1. FC Magdeburg 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Fußball | 2. Bundesliga Klare Niederlage: 1. FC Magdeburg vergibt Matchball

32. Spieltag

04. Mai 2024, 22:37 Uhr

Der 1. FC Magdeburg muss weiter um den Klassenerhalt in der 2. Liga bangen. Beim 1. FC Kaiserslautern vergaben die Elbestädter am Samstagabend einen Matchball. Es war ein gebrauchter Abend für den FCM.

Inhalt des Artikels:

Der 1. FC Magdeburg hat den Matchball zum Klassenerhalt in der 2. Fußball-Bundesliga vergeben. Am Samstagabend (4. Mai) kam der FCM im Duell beim direkten Konkurrenten 1. FC Kaiserslautern mit 1:4 unter die Räder. Damit spitzt sich die Situation im Keller am drittletzten Spieltag zu. Das Team von Christian Titz hat als Elfter fünf Punkte Vorsprung auf Wehen auf dem Relegationsplatz. Die Hessen haben aber wie Schalke auf Position zwölf eine Partie weniger.

Die Partie begann mit viel Power auf beiden Seiten, beide Teams schienen sich auf dem Weg zum Klassenerhalt nicht mit der Defensive aufhalten zu wollen. FCM-Angreifer Luca Schuler, selbst gebürtiger Pfälzer, kam schnell zum Abschluss, scheiterte aber aus spitzem Winkel an Lauterns Schlussmann Julian Krahl (2.).

Rückstand nach Einwurf

Ein harmloser Einwurf brachte den Rückstand. Der Ball landete zweimal auf dem Boden, ohne dass ein Magdeburger klären konnte - Daniel Hanslik nutzte diese kollektive Unachtsamkeit und traf aus zehn Metern (15.). Fünf Minuten später ging Tymoteusz Puchacz links auf und davon, seinen Pass an den zweiten Pfosten finalisierte erneut Hanslik. Der FCM lief da nur hinterher.

Torszene
Magdeburg kassiert das 0:2. Bildrechte: IMAGO / Thomas Frey

Die Titz-Elf kam nach dem Rückstand über offensive Ansätze nicht hinaus, die Ansätze bestanden vor allem aus einem Ballbesitz von 60 Prozent. Die Gastgeber, die für ihr Spiel Platz brauchen, setzten auf Nadelstiche, Kampf und bissige Zweikämpfe. Sie kauften den Blau-Weißen immer wieder den Schneid ab.

FCM offensiv zu harmlos

Das blieb auch nach dem Wechsel so. Da entwickelte sich erneut eine intensive Partie mit vielen Zweikämpfen. Nach einem Fehlpass von Daniel Heber konterten die Pfälzer zum 3:0. Kenny Redondo visierte aus 18 Metern erfolgreich das rechte Eck an (57.). Der FCM blieb bemüht, aber harmlos. Daran änderte auch das 1:3 per Kopf durch Heber nicht. Der Verteidiger nutzte eine kurze Ecke (79.). Fünf Minuten später lie sich Heber auf der linken Seite von Almany Toure austanzen, dessen Flanke verwerte Jan Elvedi zur endgültigen Entscheidung.

Fußballer im Kampf um den Ball
3.000 FCM-Fans waren mit in die Pfalz gereist und hielten die Klub-Farben hoch. Bildrechte: IMAGO / Eibner

Für den FCM war es ein gebrauchter Abend. Nun kommt Fürth nach Magdeburg ehe es zum Abschluss nach Düsseldorf geht.

Stimmen zum Spiel

Amara Condé (1. FC Magdeburg) 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Daniel Heber (1. FC Magdeburg) 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Nach dem 1:4 beim 1. FC Kaiserslautern sah Magdeburgs Verteidiger Daniel Heber eine "verdiente Niederlage". Die Konsequenz habe vorne und hinten gefehlt.

Sa 04.05.2024 23:45Uhr 02:24 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-daniel-heber-fc-magdeburg-fc-kaiserslautern-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Friedhelm Funkel, Trainer 1. FC Kaiserslautern 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Nach dem 4:1 gegen den 1. FC Magdeburg schaute Kaiserslautern gerne auf die Tabelle. Trainer Friedhelm Funkel sagte, man habe die Ergebnisse der Konkurrenten genutzt.

Sa 04.05.2024 23:46Uhr 03:24 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-friedhelm-funkel-fc-kaiserslautern-fc-magdeburg-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

cke

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 05. Mai 2024 | 19:30 Uhr

147 Kommentare

Gernot vor 9 Wochen

Sich wehren..... mit nicht mehr hingehen oder sich verweigern wehrst du dich nicht. Im Gegenteil, du räumst das Feld für die, welche in Wahrheit gehen müssen.
Darum, ich bleibe und sage meine Meinung....ohne Ansehen der Person. Mühselig, aber die einzig wirkliche Lösung. 💙🤍💙🤍💙🤍💙🤍💙🤍

Gernot vor 9 Wochen

Baris sollte aber selber bestens wissen, daß er nur Häuptling und nicht Krieger kann. Sich jede Woche durchkämpfen, um überhaupt spielen zu dürfen.......das kann er wirklich nicht.

Gernot vor 9 Wochen

Ich auch.....und ich hoffe, das irgend ein vernebelter Sportchef auf diesem Planeten eine Liebe zu Dominik Reimann entwickelt.
Sollte es am Ende wirklich gut ausgehen, sind ganz große und stabile Besen gefragt.....nicht nur auf dem Spielfeld und der Trainerbank.

Aktuelle Meldungen aus der 2. Bundesliga