Fußball | Regionalliga "Vereinsschädigendes Verhalten" – BFC Dynamo schmeißt Trainer Backhaus raus

02. September 2023, 19:32 Uhr

Paukenschlag in Berlin-Hohenschönhausen: Am Abend vor dem Regionalliga-Topspiel des BFC Dynamo in Greifswald haben die Hauptstädter ihren wechselwilligen Trainer Heiner Backhaus von seinen Aufgaben entbunden.

Heiner Backhaus (Trainer BFC Dynamo) auf dem Platz
Heiner Backhaus ist nicht länger Cheftrainer beim BFC Dynamo. Bildrechte: IMAGO / Beautiful Sports

"Der BFC Dynamo stellt Trainer Heiner Backhaus wegen vereinsschädigendem Verhalten mit sofortiger Wirkung vom Trainings- und Spielbetrieb frei" – mit genau dieser einzeiligen Pressemitteilung des Regionalligisten am Samstagabend (2. September) endete nach nicht einmal 15 Monaten das Cheftrainer-Kapitel des 41-Jährigen beim Traditionsverein aus Berlin-Hohenschönhausen.

BFC Dynamo: Heiner Backhaus 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Der BFC Dynamo ist bei Aufsteiger FC Eilenburg gerade so mit einem Sieg davongekommen. Trainer Heiner Backhaus war mit der Leistung seines Teams entsprechend nicht zufrieden und tat das im SpiO-Interview auch kund.

Sa 19.08.2023 17:11Uhr 01:50 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-bfc-dynamo-heiner-backhaus-nach-fc-eilenburg-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Backhaus zieht es nach Aachen

Rein sportlich kommt die Trennung nur wenige Stunden vor dem Auswärtstopspiel beim Greifswalder FC überraschend. Der ambitionierte BFC war mit zehn Punkten aus fünf Partien bestens aus den Startlöchern gekommen. Vielmehr dürften die BFC-Verantwortlichen die Konsequenzen gezogen haben, nachdem das Onlineportal Reviersport Mitte der Woche Backhaus' dringende Wechselabsichten in Richtung Regionalliga West öffentlich machte.

Spieler des BFC Dynamo am Ball. 9 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Demnach war sich der A-Lizeninhaber mit der kriselnden Alemannia aus Aachen über ein sofortiges Engagement einig- und der Ex-Bundesligist daraufhin beim DDR-Rekordmeister für Ablöseverhandlungen vorstellig geworden. "Es soll ein Mann sein, der eine Art Menschenfänger ist. Einer, der einen sauberen Charakter hat und mit dem die Mannschaft und auch die sportliche Leitung gut zusammenarbeiten kann. Wir brauchen aktuell keinen Taktikfuchs, sondern viel mehr einen Trainertypen, der in die Köpfe der Jungs kommt", wurde Aachen-Geschäftsführer Sascha Eller in Reviersport zitiert und sah diese Anforderungen bei Backhaus erfüllt.

Videoanalyst Nils Weiler
Am Sonntag in Greifswald in Verantwortung auf der Bank: BFC-Co-Trainer Nils Weiler. Bildrechte: IMAGO/Roger Petzsche

Sommer 2022: BFC statt Lotte

Nun eskalierte offenkundig der Konflikt zwischen Backhaus und dem BFC. Der frühere Profi hat noch einen bis 2024 gültigen Vertrag in der Hauptstadt und ist lediglich freigestellt. Der bisherige Co-Trainer Nils Weiler betreut die Weinrot-Weißen am Sonntag interimsmäßig an der Ostsee.

Heiner Backhaus – der zu Beginn seiner Trainerkarriere fünf Jahre Inter Leipzig verantwortete – heuerte im Juni 2022 in Berlin an, gut zwei Wochen, nachdem er sich eigentlich auf einen Dreijahresvertrag bei den Sportfreunden Lotte geeinigt hatte. Als der BFC jedoch Meistertrainer Christian Benbennek überraschend vor die Tür setzte, entschied sich der gebürtige Wittener kurzerhand für das Angebot aus dem Osten.


red

Videos aus der Regionalliga

Die Fußballmannschaft von Energie Cottbus verabschiedet sich nach einem Spiel von der eigenen Fankurve.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
4 min

Energie Cottbus hat im Kampf um den Staffelsieg einen Dämpfer einstecken müssen. Beim FC Carl Zeiss Jena kamen die Lausitzer nur zu einem Remis.

Sport im Osten Sa 06.04.2024 14:00Uhr 04:01 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Chemie Leipzig - Kids
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (121)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 03. September 2023 | 16:00 Uhr

13 Kommentare

Gernot vor 32 Wochen

Schiebermeister war vor 1989 in der "DDR".....wir schreiben inzwischen 2023...... mal die Kirche schön im Dorf lassen! Oder ist der 7.Oktober bei euch noch gesetzlicher Feiertag?😉

Micha R vor 32 Wochen

@ Chemieschwein
"...Ich glaub nicht das er mit seinem Werdegang jemals wieder nen Trainerjob ab RL aufwärts bekommt ..zumindest hier nicht in Deutschland..."
Zumal er als A-Lizenzinhaber ohnehin nicht als Cheftrainer in eine der 3 deutschen Profiligen eingesetzt werden darf!
(Denn dafür müsste er über eine Pro Lizenz verfügen oder mindestens mit dem Pro Lizenz-Lehrgang begonnen haben.) Falls doch, würde dann pro Punktspiel jeweils eine Geldstrafe für den betreffenden Verein in vierstelliger Höhe fällig, siehe Meldung vom 21.8. auf der DFB-Homepage: Sanktion für Unterhaching und Lübeck auf Grund nicht ausreichender Trainerlizenz

Gerald vor 32 Wochen

Der war doch schon als Spieler so. Sowas nannte man früher "Wandervogel!" Manches Jahr sogar zweimal den Verein gewechselt. Also überrascht mich das nicht bei dieser Personalie.

Aktuelle Meldungen aus der Regionalliga