Kinder spielen im Schnee
Bildrechte: imago images / Cavan Images

Empfehlungen Winterferien in und um Magdeburg: Acht Tipps für neugierige Kinder

02. Februar 2024, 15:56 Uhr

Vom 5. bis zum 10. Februar 2024 können Kinder in Sachsen-Anhalt in den Winterferien jede Menge Abenteuer erleben. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Basteln von Vogelhäusern in Magdeburg, einer Führung mit Taschenlampen durch die Tropfsteinhöhlen im Harz, der Suche nach dem Schlossgespenst in Wernigerode oder einem Besuch der alten Römer in Stendal? Hier ist eine Auswahl an Tipps für die Ferien mit den wichtigsten Informationen zu Terminen, Adressen und Barrierefreiheit.

Magdeburg: Vogelhäuser basteln im Naturkundemuseum | 8. und 9. Februar

Im Museum für Naturkunde in Magdeburg können Kinder ab sechs Jahren im Rahmen des Ferienprogramms und der Aktion "Wintervögel füttern" Vogelhäuser basteln. Das Ganze findet unter dem Motto Upcycling statt – deswegen sollen dafür leere Tetra-Pak-Kartons und Plastikdosen mitgebracht werden. Das Ergebnis kann dann zu Hause oder auch im Park aufgehängt werden. Nebenbei erfahren die Kinder auch, welche Vögel im Winter im Vogelhaus zu erwarten sind und womit man sie am besten füttert.

Vogel im verschneiten Baum
Der Kernbeißer ist einer der Vögel, die im Winter im Vogelhaus beobachtet werden können. Bildrechte: IMAGO / Nature in Stock

Die wichtigsten Informationen (zum Ausklappen)

Termine: 8. und 9. Februar, jeweils von 14 bis 16 Uhr

Adresse:
Museum für Naturkunde Magdeburg
Otto-von-Guericke-Straße 68-73
39104 Magdeburg

Altersempfehlung: für Kinder ab 6 Jahren

Anmeldung: Museumsservice (nur für Kindergruppen erforderlich)
Der Treffpunkt ist die Museumskasse.

Preis: Eintritt bis 18 Jahre frei

Barrierefreiheit:
Das Museum für Naturkunde ist barrierefrei zugänglich und verfügt über ein behindertengerechtes WC.

Magdeburg: Werkstatt zum Mittelalter | 6. und 7. Februar

Im Kulturhistorischen Museum Magdeburg können sich Kinder ab sechs Jahren unter dem Motto "Erlebe das Mittelalter" in einer offenen Werkstatt auf eine Zeitreise begeben. Dabei lernen sie, was das typische Leben im Mittelalter ausgemacht hat und können verschiedene Dinge direkt ausprobieren. So wird zum Beispiel Butter hergestellt und es können Bänder mit Perlen geflochten werden.

Außenansicht des Kulturhistorischen Museums in Magdeburg
Im Kulturhistorischen Museum Magdeburg dreht sich im Winter alles ums Mittelalter. Bildrechte: imago/mm images/Kajo

Die wichtigsten Informationen (zum Ausklappen)

Termine: 6. und 7. Februar, jeweils von 14 bis 16 Uhr

Adresse:
Kulturhistorisches Museum Magdeburg
Otto-von-Guericke-Straße 68-73
39104 Magdeburg

Altersempfehlung: für Kinder ab 6 Jahren

Anmeldung: Museumsservice (nur für Kindergruppen erforderlich)

Preis: Eintritt bis 18 Jahre frei, 1 Euro Materialkosten pro Kind

Barrierefreiheit:
Das Kulturhistorische Museum ist barrierefrei zugänglich und verfügt über ein behindertengerechtes WC.

Magdeburg: Basteln und malen zwischen Büchern | 6. und 8. Februar

In der Stadtteilbibliothek im Flora-Park haben Kinder jeden Alters die Möglichkeit, passend zur aktuellen Jahreszeit kreativ zu werden. Sie können dort malen und basteln. Es bietet sich außerdem an, im Anschluss einen Blick auf die umfangreiche Auswahl an Medien zu werfen. Eine Besonderheit der Stadtteilbibliothek sind die thematischen Leserucksäcke.

Ein Mädchen malt mit einem Pinsel
In der Magdeburger Bibliothek können Kinder gemeinsam kreativ werden. Bildrechte: imago images/Westend61

Die wichtigsten Informationen (zum Ausklappen)

Termine: 6. und 8. Februar von 10 bis 12 Uhr

Adresse:
Stadtteilbibliothek Flora-Park
Olvenstedter Graseweg 37
39128 Magdeburg

Magdeburg: Kreativ werden im Kunstmuseum | 7. Februar

Kinder können sich in den Winterferien auf eine Entdeckungsreise durch das Kunstmuseum Magdeburg begeben, sich inspirieren lassen und schließlich im Kinderatelier selbst kreativ werden. Hier erfahren sie mehr über verschiedene Techniken und Formen der Kunst. Mitgebracht werden muss hierfür nur die Freude am Malen, Zeichnen und Gestalten.

Kinderhände malen mit Wachsmalstiften.
Die Aktion "Kunst mit Kindern" im Magdeburger Kunstmuseum wird auch in den Winterferien angeboten. Bildrechte: Magdalena Burkhardt

Die wichtigsten Informationen (zum Ausklappen)

Termine: immer mittwochs von 15 bis 16:30 Uhr

Adresse:
Kunstmuseum Magdeburg - Kloster Unser Lieben Frauen
Regierungsstraße 4-6
39104 Magdeburg

Altersempfehlung: für Kinder zwischen 6 und 11 Jahren

Anmeldung: vorher per E-Mail
Der Treffpunkt ist die Museumskasse.

Barrierefreiheit:
Der Zugang zum Museum ist barrierefrei. Außerdem sind das Café und eine Toilette barrierefrei eingerichtet.

Magdeburg: Puppenwelt von Michael Ende entdecken | 5. bis 10. Februar

In der villa p. kann gerade die Sonderausstellung "Von Spiegeln und Schildkröten" besucht werden. Darin sind märchenhafte Puppen und Objekte zu sehen, die auf der Bühne Geschichten von Michael Ende erzählt haben oder noch erzählen werden. Außerdem bekommt man einen Einblick in den Entstehungsprozess von Puppen. Zwischen Jim Knopf, Riesenschildkröten oder dem Drachen-Fuchur-Raum zum Schweben ist für Groß und Klein etwas dabei.

Eine Drachenpuppe mit leuchtenden Augen.
In Magdeburg kann man die Puppenwelt Michael Endes entdecken: Etwa den Drachen Fuchur aus "Die unendliche Geschichte". Bildrechte: Anjelika Conrad

Die wichtigsten Informationen (zum Ausklappen)

"Von Spiegeln und Schildkröten. Die Puppenwelt des Michael Ende"
Die Ausstellung ist auch nach den Winterferien noch bis zum 7. April 2024 zu sehen.

Termine: Mittwoch bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr

Adresse:
Villa P.
Warschauer Straße 25
39104 Magdeburg

Preis: Erwachsene 5 Euro (mit Führung 7 Euro), Kinder 3 Euro (mit Führung 4 Euro)

Barrierefreiheit: Die Museumsräume sind barrierefrei zu erreichen.

Oberharz am Brocken: Theater in der Baumannshöhle | 10. und 11. Februar

Für Kinder ab fünf Jahren, die Lust auf ein Abenteuer haben, ist die Taschenlampenführung in den Rübeländer Tropfsteinhöhlen genau das Richtige. Gemeinsam mit einer fachkundigen Leitung sowie der mitgebrachten Taschenlampe und dem Helm geht es in den Winterferien tief in die Harzer Höhlen hinein. Dabei können Besucherinnen und Besucher mehr über die Entstehung von Tropfsteinen, tierische Höhlenbewohner und den besonderen Naturraum erfahren.

Menschen stehen in der Baumannshöhle im sogenannten Göthesaal.
In den Winterferien lohnt sich für Familien ein Besuch der Baumannshöhle im Harz. Bildrechte: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Klaus-Dietmar Gabbert

Ein Besuch der Höhlen kann in den Winterferien auch mit einem Theatererlebnis auf einer ganz besonderen Bühne verbunden werden. Das Wintermärchen "Die Schneekönigin" nach Hans Christian Andersen wird in der Baumannshöhle Rübeland aufgeführt. Darin entführt die Herrscherin über Schnee und Eis den Jungen Kay – und seine beste Freundin Gerda macht sich auf den Weg, ihn zu retten. Das Mitbringen von warmer Kleidung und einem Sitzkissen wird empfohlen.

Die wichtigsten Informationen (zum Ausklappen)

Adresse:
Baumannshöhle
Blankenburger Straße 36
38889 Rübeland

Taschenlampenführung

Termine: jeden Samstag um 9 Uhr
Altersempfehlung: für Kinder ab 5 Jahren
Anmeldung: Tickets müssen online erworben werden.
Preis: Erwachsener 11 Euro, Kinder 8 Euro, Kinder bis 3 Jahre frei

Treffpunkt ist an der Baumannshöhle in der Ortsmitte von Rübeland.

Barrierefreiheit:
Die Höhle ist aufgrund zahlreicher Treppenstufen nicht barrierefrei. Kinderwagen können in der Höhle nicht genutzt werden.

"Die Schneekönigin" nach Hans Christian Andersen

Termine: 10. und 11. Februar, um jeweils 16 Uhr
Altersempfehlung: für Kinder ab 4 Jahren
Anmeldung: Online oder an der Theaterkasse (nur Barzahlung möglich)
Preis: Erwachsene 16 Euro, Kinder 9 Euro, Kinder bis 4 Jahre frei

Barrierefreiheit:
Der Goethesaal der Baumannshöhle ist über mehrere Treppenstufen zu erreichen und nicht barrierefrei. Die Mitnahme von Kinderwagen ist nicht möglich.

Stendal: Die alten Römer und Griechen entdecken | 5. bis 10. Februar

In den Winterferien bietet sich ein Besuch des Winckelmann-Museums in Stendal an. Dabei können Kinder selbst aktiv werden und zum Beispiel eine beim Ausbruch des Vulkans Vesuv verschüttete römische Villa erkunden, sich als Römer oder Grieche verkleiden, auf antiken Instrumenten spielen, auf das Trojanische Pferd klettern und auch basteln und malen. Auf Anfrage sind auch Führungen möglich.

Trojanisches Pferd aus Holz im Winckelmann-Museum in Stendal
Im Stendaler Winckelmann-Museum können Kinder in die Welt der Antike eintauchen und zum Beispiel das Trojanische Pferd erkunden. Bildrechte: MDR/Jan Dörre

Auch ein Besuch der aktuellen Sonderausstellung "Play it Again – Vom Spielbilderbuch zum Videospiel" lohnt. Hier erfährt man mehr über die Gemeinsamkeiten zwischen Büchern und Videospielen und die letzten 200 Jahre Spielkultur.

Die wichtigsten Informationen (zum Ausklappen)

Adresse:
Winckelmann-Museum
Winckelmannstr. 36-38
39576 Stendal

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr

Preis: Erwachsene 7 Euro, ermäßigt 5 Euro, Familienkarte (2 Erwachsene und 2 Kinder) 12 Euro

Barrierefreiheit:
Die Museumsräume sind barrierefrei zu erreichen. Für blinde und sehschwache Menschen gibt es taktile Angebote. Für gehörlose Menschen gibt es die Möglichkeit, sich im Foyer ein iPad aushändigen zu lassen.

Wernigerode: Mit dem Gespenst durchs Schloss | 6., 7. und 10. Februar

Auf Schloss Wernigerode finden auch in den Winterferien Sonderführungen statt. Kinder, die Lust auf ein kleines Abenteuer haben, sind bei der Tour durch Schloss und Dachboden unter dem Motto "Besuch beim Schlossgespenst" genau richtig. Im Vorfeld bietet es sich an, den Film "Das kleine Gespenst" zu schauen oder im Kinderbuchklassiker von Otfried Preußler zu lesen. Das ist allerdings keine Voraussetzung. Da bei der Führung einige Treppen erklommen werden müssen, sollte auf geeignetes Schuhwerk geachtet werden – damit kann man sich im Anschluss auch noch auf eine kleine Wanderung in der Umgebung begeben.

Schloss Wernigerode, Blick über Freiterrasse und Hausmannsturm
Auf Schloss Wernigerode wurde der Film "Das kleine Gespenst" gedreht – bei einer Führung geht es an Drehorte. Bildrechte: IMAGO / imagebroker

Die wichtigsten Informationen (zum Ausklappen)

Führung "Besuch beim Schlossgespenst"

Termine: 6., 7. Und 10. Februar, jeweils um 11 Uhr und 14:30 Uhr

Adresse:
Schloss Wernigerode
Am Schloß 1
38855 Wernigerode

Altersempfehlung: für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren

Anmeldung: Bitte melden Sie sich telefonisch bis einen Tag vor Führungstermin an.

Preis: Erwachsene 14 Euro, Kinder zwischen 6 und 14 Jahren 9,50 Euro, Kinder zwischen 4 und 5 Jahren 5 Euro

Alle Gäste können vor oder nach der Führung innerhalb der regulären Öffnungszeiten das Museum besuchen, der Schlosseintritt ist in dem Preis mit enthalten.

Barrierefreiheit:
Der Besuch im Schloss Wernigerode ist nicht komplett barrierefrei. Zur Zeit beginnen die mehrjährigen Bauarbeiten, um einen generationengerechteren Zugang, insbesondere für Rollstuhlfahrer, zu ermöglichen. Bis auf Weiteres ist das Schloss für Rollstuhlfahrer nicht zugänglich. Die Toiletten im Innenhof sind nur über mehrere Treppenstufen erreichbar, ein Behinderten-WC ist nicht vorhanden.

Schloss Wernigerode 44 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Eigenrecherche MDR KULTUR, Redaktionelle Bearbeitung: Anneke Scholz

Mehr Kultur für Kinder

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 16. Oktober 2023 | 09:45 Uhr