Colette am Schreibtisch
Colette (Keira Knightley) an ihrem Schreibtisch Bildrechte: DCM Filmverleih

Biopic Im Kino: "Colette" – Keira Knightley als französische Literatur-Ikone

Sie war die erfolgreichste französische Autorin des 20. Jahrhunderts, und sie überschritt Grenzen: "Colette", gespielt von Keira Knightley. Der gleichnamige Film von Regisseur Wash Westmoreland ("Still Alice") konzentriert sich auf die frühen Jahre, in denen Colette – die anfangs noch unter dem Pseudonym ihres Mannes schrieb – zum Superstar aufstieg. Leider ist der Film über diese unkonventionelle Frau zu brav geblieben, meint unser Filmkritiker.

von Knut Elstermann, MDR KULTUR-Filmkritiker

Colette am Schreibtisch
Colette (Keira Knightley) an ihrem Schreibtisch Bildrechte: DCM Filmverleih

Geschichten über Autorinnen haben derzeit Konjunktur im Kino. Was höchst erfreulich ist, schließlich stellt man sich landläufig das Leben von Schriftstellerinnen am Schreibtisch nicht eben aufregend vor.

Colette und Willy
Colette und Ehemann Willy Bildrechte: DCM Filmverleih

Nach Astrid Lindgren und Mary Shelley kommt jetzt das Leben der erfolgreichsten französischen Autorin des 20. Jahrhunderts ins Kino - "Colette", ideal besetzt mit Keira Knightley, die sehr einfühlsam die Geschichte einer Wandlung gestaltet. Colette musste sich in einer Männerwelt durchsetzen. Jung und unsicher ging sie aus der Provinz nach Paris, wo sie zunächst unter dem Pseudonym ihres notorisch fremdgehenden Mannes schrieb – "Willy". Doch schon bald wurde Colette zum Superstar des Literaturbetriebs und der Varietés. Der Film konzentriert sich ganz auf diese frühen Jahre.

Dieses Werk über eine mutige, unkonventionelle, bisexuelle Literatur-Ikone, über eine Frau, die alle Grenzen überschritt, hätte selbst auch etwas mehr wagen können. So aber bleibt Regisseur Wash Westmoreland ("Still Alice") bei einem ordentlichen, durchaus unterhaltsamen und informativen, nostalgisch überglänzten Biopic, das mit seiner glatten Bravheit vermutlich nur den gedämpften Beifall von Colette gefunden hätte.

Genre: Drama, Biografie
Regie: Wash Westmoreland
Darsteller: Keira Knightley, Dominic West, Eleanor Tomlinson 
Im deutschen Kino ab: 03.01.2019
Produktionsland: USA, Großbritannien
Bewertung: ★ ★ ★ ☆ ☆ (3 von 5 Sternen)

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 03. Januar 2019 | 07:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 03. Januar 2019, 04:00 Uhr

Aktuelle Filmempfehlungen

Outi Mäenpää und Joachim Król 5 min
Bildrechte: imago/United Archives

"On the road" – das ist ein großes Thema auch im Film. Tom Hartmann stellt Klassiker und weniger bekannte Streifen vor.

MDR KULTUR - Das Radio Di 13.08.2019 18:05Uhr 04:34 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Dreharbeiten zu Easy Rider - Schauspieler Dennis Hopper, Jack Nicholson und Peter Fonda 4 min
Bildrechte: imago/Granata Images