Luna Wedler als Roxy und Aaron Hilmer als Cyril in das schönste Mädchen der Welt
Luna Wedler als Roxy und Aaron Hilmer als Cyril in "Das schönste Mädchen der Welt" Bildrechte: Tobis

Filmstart "Das schönste Mädchen der Welt": Eine komische und einfühlsame Romanze

Der Teenager Cyril himmelt ein Mädchen namens Roxy an, rechnet sich wegen seiner großen Nase aber zunächst keine Chancen aus. Die berührende Komödie von Regisseur Aron Lehmann mit Luna Wedler und Aaron Hilmer in den Hauptrollen sowie Heike Makatsch und Anke Engelke in Nebenrollen trifft den Ton der jungen Generation. Zugleich nimmt sie deren Probleme ernst, sagt Knut Elstermann in seiner Kritik.

von Knut Elstermann, MDR KULTUR-Filmkritiker

Luna Wedler als Roxy und Aaron Hilmer als Cyril in das schönste Mädchen der Welt
Luna Wedler als Roxy und Aaron Hilmer als Cyril in "Das schönste Mädchen der Welt" Bildrechte: Tobis

Die alte Geschichte vom Dichter Cyrano de Bergerac (sie wurde auch mit Gérard Depardieu verfilmt), der mit einer riesigen Nase geschlagen sein Liebesglück beinahe verpasst, wurde in diesem Film in die Gegenwart heutiger Teenager verlegt.

Aaron Hilmer spielt ganz wunderbar einfühlsam und mit leiser Resignation den jungen Cyril, der wegen seines gewaltigen Zinkens von allen in der Klasse übel gehänselt wird. Als grandioser Rapper feiert er zwar Triumphe, doch immer mit goldener Maske, weshalb die von ihm angebetete Roxy (Luna Wedler) gar nicht ahnt, dass sein kreativer, poetischer Kopf dahinter steckt.

Schönheitsideale treffen auf die Wirklichkeit

"Das schönste Mädchen der Welt" von Aron Lehmann trifft den Ton und die Lebenshaltung dieser Generation genau. Der Film berührt, weil bei aller turbulenten Komik das Drama eines jungen Mannes, der in dieser Welt glatter Schönheitsideale sein Spiegelbild nicht erträgt, sehr ernst genommen wird. Da hätte es die Überzogenheit einiger Nebenfiguren wie Heike Makatsch als ständig gereizte, brüllende Klassenlehrerin gar nicht gebraucht.

Genre: Komödie/Romanze
Regie: Aron Lehmann
Darsteller: Luna Wedler, Aaron Hilmer, Damian Hardung, Heike Makatsch, Anke Engelke
Im deutschen Kino ab: 06.09.2018
Produktionsland: Deutschland
Bewertung: ★ ★ ★ ☆ ☆ (3 von 5 Sternen)

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 06. September 2018 | 08:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 06. September 2018, 08:10 Uhr

Aktuelle Filmempfehlungen