Das Grab ihrer Mutter ist Marys (Elle Fanning) Zufluchtsort.
Das Grab ihrer Mutter ist Marys (Elle Fanning) Zufluchtsort. Bildrechte: Prokino Filmverleih

Biopic Neu im Kino: "Mary Shelley" - Die Schöpferin von Frankenstein

Weil Lord Byron seine Gäste zu einem literarischen Wettbewerb aufrief, entstand die Geschichte von "Frankenstein". Denn Mary Shelley befand sich damals unter diesen Gästen. 1818 erschien dann das Buch - anonym, denn niemand wollte solch ein Buch von einer Frau veröffentlichen. In dem Biopic von Haifaa Al Mansour spielt Elle Fanning die Mary Shelley.

von Knut Elstermann, MDR KULTUR-Filmkritiker

Das Grab ihrer Mutter ist Marys (Elle Fanning) Zufluchtsort.
Das Grab ihrer Mutter ist Marys (Elle Fanning) Zufluchtsort. Bildrechte: Prokino Filmverleih

Unter heutigen Umständen wäre sie berühmt wie J.K. Rowling und auch so reich wie sie. Mary Shelley veröffentlichte 1818 einen der erfolgreichsten und einflussreichsten Romane der Weltliteratur, die Geschichte von "Frankenstein". Die kluge und gerade heute hochaktuelle Horrorstory über menschliche Hybris und selbstgeschaffene Dämonen wurde unzählige Male verfilmt. Zunächst erschien es übrigens anonym, weil damals niemand solch ein Buch einer Frau veröffentlichen wollte.

Der Poet Lord Byron (Tom Sturridge) begrüßt Mary (Elle Fanning), ihre Halbschwester Claire Clairmont (Bel Powley) und Percy (Douglas Booth) auf seinem Anwesen in Genf.
Der Poet Lord Byron (Tom Sturridge) begrüßt Mary (Elle Fanning), ihre Halbschwester Claire Clairmont (Bel Powley) und Percy (Douglas Booth) auf seinem Anwesen in Genf. Bildrechte: Prokino Filmverleih

Der Film von Haifaa Al Mansour, die erste Regisseurin aus Saudi-Arabien ("Das Mädchen Wadjda"), ist ein gediegenes, genaues und sehr gut ausgestattetes und gespieltes Biopic über eine mutige Autorin mit einem turbulenten Leben, die sich zu ihrer Zeit gegen eine ausschließlich männlich beherrschte literarische Welt durchsetzen musste.

Vor allem lebt der Film vom wunderbaren Spiel von Elle Fanning. Sie zeichnet mit feinen Strichen den außergewöhnlichen Weg Marys vom jungen, unsicheren Mädchen zur selbstbestimmten, entschlossenen Frau nach, ohne die auch das Kino sehr viel ärmer wäre – was sie natürlich nicht ahnen konnte.

Genre: Drama, Historie
Regie: Haifaa Al Mansour
Darsteller: Elle Fanning, Douglas Booth, Tom Sturridge
Im deutschen Kino ab: 27.12.2018
Produktionsland: Großbritannien, Irland, Luxemburg
Bewertung: ★ ★ ★ ☆ ☆ (3 von 5 Sternen)

Lord Byron (Tom Sturridge) fordert seine Gäste Mary (Elle Fanning), Claire (Bel Powley), John Polidori (Ben Hardy) und Percy (Douglas Booth) zu einem literarischen Wettbewerb auf.
Lord Byron (Tom Sturridge) fordert seine Gäste Mary (Elle Fanning), Claire (Bel Powley), John Polidori (Ben Hardy) und Percy (Douglas Booth) zu einem literarischen Wettbewerb auf. Bildrechte: Prokino Filmverleih

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | MDR KULTUR am Morgen | 27. Dezember 2018 | 07:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 26. Dezember 2018, 04:00 Uhr

Aktuelle Filmempfehlungen

Szene aus -  Gut gegen Nordwind. Eine Frau schaut auf ihr Smartphone während sie einkauft. 6 min
Bildrechte: Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH / Bernd Spauke