Erdbeeren: Das Naschobst selber anbauen und ernten

Erdbeeren aus eigenem Anbau ernten

Erdbeeren im Hochbeet
Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner

Probleme im Erdbeergarten

Erdbeer-Krankheiten, Schäden und Mangelerscheinungen

Erdbeerpflanzen sind empfindlich gegenüber verschiedenen Pilzkrankheiten. Haben die Pflanzen einen Pilzbefall, müssen kranke Früchte schnell entfernt werden. Beispiele und weitere Schäden an Erdbeeren zeigen wir hier.

Graue mit Schimmel überzogene Erdbeere
Grauschimmel befällt nur die Früchte, nicht die Pflanze. Ein Pilz dringt meist über eine Schadstelle, die durch Hagel oder Tier-Fraß entstanden sein kann, in die Frucht ein. Hier hilft nur, die befallenen Früchte abzusammeln. Bildrechte: MDR/ Daniela Dufft
Erdbeerpflanze mit erfrorener Blüte
Wenn es im späten Frühjahr noch einmal Frost gibt, können die schon geöffneten Blüten der Erdbeeren Schaden nehmen und erfrieren. Verfärbt sich der Blütenboden schwarz, kann daraus keine Frucht mehr entstehen. Bei gesunden Blüten ist der Blütenboden goldgelb. Für die noch geschlossenen Knospen besteht Hoffnung. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
Graue mit Schimmel überzogene Erdbeere
Grauschimmel befällt nur die Früchte, nicht die Pflanze. Ein Pilz dringt meist über eine Schadstelle, die durch Hagel oder Tier-Fraß entstanden sein kann, in die Frucht ein. Hier hilft nur, die befallenen Früchte abzusammeln. Bildrechte: MDR/ Daniela Dufft
Grüne Erdbeere mit eingetrockneten Stellen
Eine andere Pilzkrankheit ist die Colletotrichum-Fruchtfäule. Diese Erdbeere zeigt die Krankheit im Anfangsstadium. Bildrechte: MDR/ Daniela Dufft
Erdbeere mit fauliger Stelle
Die Beeren faulen und fallen zusammen. Vorbeugend gegen Colletotrichum werden im erwerbsmäßigen Anbau schon während der Blüte Fungizide eingesetzt. Beim Anbau im eigenen Garten ist vor allem wichtig, optimale Bedingungen für das Gedeihen der Erdbeeren zu schaffen: ausreichend Platz, ein geeigneter Standort, richtiges Gießen und Fruchtwechsel. Bildrechte: MDR/ Daniela Dufft
Verschrumpelte, kleine Erdbeere
Die Lederbeerenfäule (Phytophtora cactorum) ist eine Pilzkrankheit, die im Boden steckt. Sie ist besonders tückisch, da nichts gegen diesen Pilz hilft. Hier kann wirklich nur ein neuer Standort gefunden werden. Der Pilz befällt die Pflanze entweder über die Wurzeln oder über die Früchte, die auf dem Boden liegend wachsen. Bildrechte: MDR/ Daniela Dufft
Hellgrüne Erdbeerblätter mit dunkelgrünen Adern
Eisenmangel erkennt man daran, dass die Blätter der Pflanzen hellgrün und die Adern dunkelgrün sind. Ursache kann der zu hohe pH-Wert im Boden sein. Dieser hindert die Pflanzen daran, die Nährstoffe aus dem Boden aufzunehmen. Hier hilft es, dem Boden regelmäßig in kleinen Gaben sauer wirkende, Sulfat-haltige Düngemittel mit dem Gießwasser zuzuführen. Bildrechte: MDR/ Daniela Dufft
Erdbeerblatt mit weißen Punkten, die einen dunklen Rand haben
Wenn sich runde weiße Flecken mit einem braunroten Rand über das Blatt verteilen, handelt es sich um die Weißfleckenkrankheit. Diese Krankheit erscheint häufig erst nach der Fruchtreife. Ähnlich sieht auch die Rotfleckenkrankheit aus, allerdings zeigt sich bei ihr kein weißer Kern auf den Blättern. Bei starkem Befall färbt sich das Laub karminrot. Nach der Ernte sollten die Blätter der Pflanze komplett entfernt werden. Nur so kann der Befall im nächsten Jahr vermindert werden. Eine Kompostierung ist möglich. Bildrechte: MDR/ Daniela Dufft
Eingerolltes Erdbeerblatt, das am Rand lila ist
Der Erdbeermehltau tritt an Früchten, Blüten und Blättern auf. Auf den Unterseiten der Blätter bildet sich ein weißer Mehltaubelag, die Blätter färben sich rötlich bis violett und rollen sich nach oben. Die Früchte reifen nicht aus und sehen schließlich wie weiß gepudert aus. Auch hier müssen alle kranken Pflanzenteile entfernt werden. Bildrechte: MDR/ Daniela Dufft
Alle (8) Bilder anzeigen

Gestaltungsideen: Beeren mal anders in Szene setzen

Altes wiederverwenden, Neues selber schaffen, weniger Müll verursachen: In immer mehr Gärten hält ein persönlicher, durch Nachhaltigkeit geprägter Stil Einzug. Wir haben ein paar kreative Upcycling-Ideen für Sie.

Ein alter Korbstuhl mit kaputter Sitzfläche, in die eine Schale mit Erdbeerpflanzen gesetzt wurde, und um dessen Rückenlehne sich eine Ranke von einem Beerenstrauch windet
Dieser Korbstuhl stammt vom Flohmarkt und hat eine kaputte Sitzfläche. Für den romantischen Vintage-Look wurde er in einem hellen Minzgrün angesprüht und eine passende, im selben Farbton bemalte Pflanzschale in das Loch gesetzt. Damit die Erdbeeren sich darin wohl fühlen, sollte spezielle Beerenerde verwendet werden. Die Lehne dient als Rankhilfe für Brombeeren oder Himbeeren. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
Ein alter Korbstuhl mit kaputter Sitzfläche, in die eine Schale mit Erdbeerpflanzen gesetzt wurde, und um dessen Rückenlehne sich eine Ranke von einem Beerenstrauch windet
Dieser Korbstuhl stammt vom Flohmarkt und hat eine kaputte Sitzfläche. Für den romantischen Vintage-Look wurde er in einem hellen Minzgrün angesprüht und eine passende, im selben Farbton bemalte Pflanzschale in das Loch gesetzt. Damit die Erdbeeren sich darin wohl fühlen, sollte spezielle Beerenerde verwendet werden. Die Lehne dient als Rankhilfe für Brombeeren oder Himbeeren. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
Auf einer Gartenbank aus rostigem Metall liegen ein alter Koffer, in den Erdbeerpflanzen gesetzt wurden, und ein Kissen mit floralem Muster
Ein alter Koffer, im "Shabby Chic"-Stil mit rosa blühenden Erdbeeren bepflanzt: Es müssen nicht immer Töpfe oder Ampeln sein. Kreative Pflanzgefäße verleihen dem Garten eine persönliche Note. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
Erdbeerpflanzen in grün bemalten Dosen
Bitte das Gießen nicht vergessen: Auch in bemalten Konservendosen, in deren Boden ein Loch gebohrt wurde, wachsen Erdbeeren. Bildrechte: MDR/Dörthe Gromes
Ampel mit Tontöpfen und Erdbeerpflanzen
Erdbeeren mögen sonnige Standorte und schwach gedüngte, leicht saure Beerenerde. Dann gedeihen sie auch in Tontöpfen, die übereinander auf einen Stahlstab gesteckt wurden. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
An einer alten Holzleiter, an der die Triebe von Beerensträuchern hochranken, hängen mehrere Töpfe mit Erdbeerpflanzen
Dank einer Leiter aus verwittertem Holz wachsen hier verschiedene Beeren-Arten auf kleinstem Raum. In den Ampeln gedeihen Erdbeeren, an der Leiter selbst ranken sich Brombeeren empor. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
Mit Erdbeeren und Beerensträuchern bepflanztes Hochbeet
Dieses bunte Hochbeet diente ursprünglich als Kiste zum Transport von Pflanzen. Als Mini-Beeren-Beet macht es auch Kindern Freude, weil es sehr niedrig ist und immertragenden Erdbeeren ein Zuhause gibt. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
An einer alten Holzleiter, an der die Triebe von Beerensträuchern hochranken, hängen mehrere Töpfe mit Erdbeerpflanzen
Um mehrere Töpfe mit Erdbeeren an der Leiter aufhängen zu können, wurden zwischen den Sprossen Bänder aus hellem Stoff gespannt. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
Eine Laterne aus Metall mit einer Roten Kerze darin steckt auf einem Stab, um den sich ein Trieb einer Beerenpflanze rankt
Brombeeren und Himbeeren brauchen Rankhilfen, an denen die Triebe hinaufklettern können. Diese Laterne sorgt für einen romantischen Look. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
Eine hochhackiger Damenschuh mit einer Schleife, in den eine Erdbeerpflanze gesetzt wurde
Wohin mit den kaputten oder abgelaufenen Schuhen? Na, in frischem Minzgrün ansprühen und dann ab in den Garten damit! Sie können bepflanzt werden - zumindest vorübergehend, da nicht viel Erde hineinpasst. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
Triebe einer Brombeerpflanze, die zu einem Bogen geformt wurden
Rankende Brombeeren lassen sich so biegen, dass attraktive Formen entstehen. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
Ein alter Korbstuhl mit kaputter Sitzfläche, in die eine Schale mit Erdbeerpflanzen gesetzt wurde, und um dessen Rückenlehne sich eine Ranke von einem Beerenstrauch windet, steht neben einem geöffneten Nachtschränkchen, in dem ein Insektenhotel mit Nisthilfen für Wildbienen eingerichtet wurde, und in dessen Schublade oben Erdbeerpflanzen wachsen
Eigenwillige Pflanzgefäße und Rankgerüste aus alten Möbeln verwandeln den Garten in ein ganz individuelles Reich zum Wohlfühlen. Je nach Geschmack können dabei Farben und Stile kombiniert werden - mal romantisch, mal natürlich oder rustikal. Bildrechte: MDR/Ulrike Kaliner
Alle (11) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 19. Mai 2019 | 08:30 Uhr

Erdbeeren vermehren

Erdbeerpflanzen 1 min
Bildrechte: MDR/Heike Mohr

Erdbeeren lassen sich sehr einfach aus Absenkern vermehren. Wichtig ist jedoch ein regelmäßiger Standortwechsel. Ab und an sollten jedoch neue Pflanzen genommen werden, um Krankheiten vorzubeugen.

MDR FERNSEHEN So 29.09.2019 08:30Uhr 00:36 min

https://www.mdr.de/mdr-garten/pflanzen/video-erdbeeren-vermehren-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Beerenobst für Geniesser