Ein kleines Mädchen hält Geldscheine in den Händen.
Bildrechte: dpa

Sozialleistungen Ampel-Koalition einigt sich bei Kindergrundsicherung

23. September 2023, 18:01 Uhr

SPD, Grüne und FDP haben ihren Streit um die Finanzierung der geplanten Kindergrundsicherung beigelegt. Die FDP setzte durch, dass Asylbewerber einen in der Corona-Zeit eingeführten 20-Euro-Bonus nicht mehr bekommen. Mit der Kindergrundsicherung will die Koalition verschiedene Familienleistungen zusammenfassen.

Die Ampel-Koalition hat sich auf letzte Details bei der Kindergrundsicherung geeinigt. Das Bundesfamilienministerium bestätigte einen entsprechenden Bericht der "Rheinischen Post". Damit kann der Gesetzentwurf in der kommenden Woche im Kabinett beschlossen werden. Geplant ist, dass das Gesetz zum 1. Januar 2025 in Kraft tritt.

Ampel stritt um Corona-Sofort-Zuschlag für Asylbewerber

SPD, Grüne und FDP stritten vor allem über die Finanzierung. Zuletzt waren noch Leistungen für Kinder von Asylbewerbern umstritten. Konkret ging es um einen während der Corona-Pandemie eingeführten Zuschlag von 20 Euro pro Kind. Er soll nun ab 2025 für Kinder von Asylbewerbern wegfallen.

SPD und Grüne wollten den Zuschlag eigentlich dauerhaft auch an Asylbewerber zahlen. Das lehnte die FDP ab. Sie sprach von falschen Anreizen.

Kindergrundsicherung soll bisherige Leistungen zusammenfassen

In der Kindergrundsicherung sollen bisherige Leistungen wie das Kindergeld, Leistungen aus dem Bürgergeld für Kinder und der Kinderzuschlag zusammengefasst werden.

Ein Garantiebetrag – das bisherige Kindergeld – soll für alle Familien einkommensunabhängig gezahlt werden. Die zweite Komponente – der Zusatzbetrag – soll nach Alter der Kinder und Einkommen der Eltern gestaffelt werden. 

Geplant ist auch eine zentrale Plattform. Sie soll auch Familien erreichen, die bisher wegen Unkenntnis oder bürokratischen Hürden ihnen zustehendes Geld nicht abrufen.

Mehr Infos zur geplanten Kindergrundsicherung

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 23. September 2023 | 17:30 Uhr

Mehr aus Politik

Mehr aus Deutschland

Nachrichten

Flaschen in dunkelgrün sind auf einem LAufband der Herstellung zu sehen. 1 min
Jägermeister gehörte zu den ersten Unternehmern aus den alten Bundesländern das vor mehr als 25 Jahren nach Sachsen kam. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 28.11.2023 | 16:56 Uhr

Der Kräuterlikör-Hersteller Jägermeister hat mit der Erweiterung seines Werkes in Kamenz begonnen. Am Dienstagmittag wurde der erste Spatenstich für ein neues Fasslager gesetzt.

Di 28.11.2023 16:32Uhr 00:39 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/video-kamenz-jaegermeister-fabrik-spatenstich-lagerhalle-erweiterung-investition100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Auf der Jobmesse «FuTog Berlin» (FutureTogether Berlin) für Geflüchtete werden unter anderem Jobs mit Wohnraum und Deutschkurs angeboten. 6 min
Bildrechte: picture alliance/dpa | Jens Kalaene
6 min 28.11.2023 | 13:39 Uhr

Geflüchtete aus der Ukraine arbeiten in Deutschland vergleichsweise weniger als in anderen Ländern. Wo liegen die Ursachen dafür? Gründe benennt der Migrationsforscher Dietrich Thränhardt.

MDR AKTUELL Di 28.11.2023 06:21Uhr 05:36 min

Audio herunterladen [MP3 | 5,1 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 10,3 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/nachrichten/podcast/hoerer-programm/audio-ukraine-fluechtlinge-arbeit-deutschland-vergleich-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Ein umgestürzter Baum bei Klingethal blockiert eine Straße 1 min
Bildrechte: mdr
1 min 28.11.2023 | 11:26 Uhr

Dichter Schneefall hat in der vergangenen Nacht und am Morgen in Sachsen und Thüringen für Verkehrsbehinderungen und Unfälle gesorgt. Vielerorts blieben Lastwagen und Autos liegen. Bäume blockierten Straßen.

Di 28.11.2023 11:17Uhr 00:51 min

https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/panorama/video-schnee-verkehrsbehinderung-glatte-strassen100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video