Kanufahrer warten in einer Schleuse auf der Unstrut
Mit der langfristigen Finanzierung soll auch der Wassertourismus in der Region unterstützt werden. Bildrechte: dpa

Einigung erzielt Finanzierung der Schleusen im Saale-Unstrut-Gebiet langfristig gesichert

09. Februar 2024, 19:15 Uhr

Das Umweltministerium finanziert den Schleusenbetrieb auf Saale und Unstrut in diesem Jahr mit 500.000 Euro. Auch in den kommenden Jahren ist die Finanzierung gesichert. Damit soll dort der Wassertourismus entwickelt werden. Der Betrieb der Schleusen beginnt in diesem Jahr am Gründonnerstag.

Aktuelle Nachrichten des Mitteldeutschen Rundfunks finden Sie jederzeit bei mdr.de und in der MDR Aktuell App.

Der Schleusenbetrieb an Saale und Unstrut im Burgenlandkreis ist langfristig gesichert. Wie das Landratsamt des Burgenlandkreises am Freitag mitteilte, unterstützt das Umweltministerium des Landes den Betrieb auch in diesem Jahr mit rund 500.000 Euro. Für die nächsten Jahre wurde zudem eine Finanzierungs-Vereinbarung zwischen dem Ministerium, Landkreis und dem Landesamt für Hochwasserschutz (LHW) geschlossen. Darin sind neben den Zuschüssen des Landes auch der Eigenanteil des Landkreises und das symbolische Schleusenentgelt in Höhe von fünf Euro pro Boot und Gewässer geregelt.

Umweltminister Armin Willingmann (SPD) lobte die "dauerhaft tragfähige finanzielle Lösung für den weiteren Schleusenbetrieb an Saale und Unstrut". Das Umweltministerium habe sich zur Fortführung des Schleusenbetriebs bereit erklärt, um den Weg für eine weiter erfolgreiche Entwicklung des Wassertourismus in der Region freizumachen.

Götz Ulrich
Laut Landrat Götz Ulrich beginnt der Schleusenbetrieb am Gründonnerstag. Bildrechte: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jan Woitas

Landrat Götz Ulrich (CDU) ergänzte, dass der Schleusenbetrieb in Freyburg nun am Gründonnerstag in die neue Saison starten könne. Der ist dieses Jahr am 28. März.

Eigentümer der Schleusen an beiden Flüssen ist der LHW. Der geschlossene Vertrag mit dem Burgenlandkreis sieht vor, dass der Landkreis künftig den Schleusenbetrieb übernimmt. Die bauliche Unterhaltung der Schleusen bleibt in der Hand des LHW.

Insgesamt verwaltet das Land Sachsen-Anhalt an Saale und Unstrut zehn Schleusen.

MDR (Dagmar Borchert, Sebastian Gall)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 09. Februar 2024 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Burgenlandkreis und Saalekreis

Mehr aus Sachsen-Anhalt