Der Reifen eines Pkws liegt platt am Boden
Bei diesem Pkw in der Magdeburger Klewitzstraße wurde in der Nacht die Luft abgelassen. Bildrechte: MDR SACHSEN-ANHALT/Polizeirevier Magdeburg

Nacht zu Dienstag Magdeburg: Klimaaktivisten lassen Luft aus Reifen von 43 Autos

30. August 2023, 12:32 Uhr

An den Reifen von 43 Autos in Magdeburg ist in der Nacht zu Dienstag die Luft abgelassen worden. Betroffen waren SUV in mehreren Stadtteilen. Die mutmaßlichen Täter haben Bekennerschreiben hinterlassen. Es sollen Klimaaktivisten sein.

Aktuelle Nachrichten finden Sie jederzeit auf mdr.de und in der MDR Aktuell App.

In verschiedenen Ortsteilen in Magdeburg ist in der Nacht zu Dienstag bei 43 Autos die Luft von den Reifen abgelassen worden. Betroffen waren SUV. Das haben die Überprüfungen durch die Polizei ergeben. Zunächst hatte die "Magdeburger Volksstimme" berichtet. Am Dienstagmorgen hatte die Polizei jedem Autofahrer geraten, seinen Wagen vor der Abfahrt zu überprüfen.

Bekennerschreiben an Autos

Die Fälle ereigneten sich im Zentrum sowie in den Stadtteilen Buckau und Leipziger Straße. Laut Polizei hingen an den betroffenen Fahrzeugen Bekennerschreiben der Gruppe "Tyre Extinguishers".

Die mutmaßlichen Klimaaktivisten schreiben im Internet, dass SUV ein "Desaster" für Sicherheit, Gesundheit und Klima seien. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Sachbeschädigung eingeleitet.

Mehr zu Polizeieinsätzen in Magdeburg

MDR (Mario Köhne); dpa | Erstmals veröffentlicht am 29.08.2023

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 29. August 2023 | 11:00 Uhr

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Nachrichten

Für den Impfstatus von Kinderrn sind vor allem die Eltern verantwortlich. Bild: Kind mit Rucksack an der Hand eines Erwachsenen
Für den Impfstatus von Kinderrn sind vor allem die Eltern verantwortlich. Bildrechte: IMAGO/Michael Gstettenbauer