Auto gestohlen? 70 Kilometer Verfolgungsjagd endet auf A2 bei Magdeburg

21. Dezember 2023, 09:58 Uhr

Über 70 Kilometer hat sich ein Autofahrer eine Verfolgungsjagd mit der Polizei über die Autobahn 2 geliefert. Auch ein Hubschrauber war im Einsatz. Am Kreuz Magdeburg kam es zu einem Unfall, der die Flucht beendete.

Am frühen Mittwochmorgen hat sich die Polizei auf der Autobahn 2 mit einem Mann über 70 Kilometer eine Verfolgungsjagd geliefert. Einem Sprecher zufolge war der Autofahrer in Niedersachsen kurz vor der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt vor einer Verkehrskontrolle geflohen. Beamte seien dem VW-Bus Richtung Berlin bis zur Anschlussstelle Burg-Zentrum gefolgt.

Nach Unfall in Gebüsch versteckt

Dort habe der Fahrer gewendet und sei teilweise mit Tempo 180 wieder Richtung Hannover gerast. Bei der Verfolgung sei auch ein Hubschrauber im Einsatz gewesen. Am Kreuz Magdeburg habe der VW in der Auffahrt zur A14 anhalten müssen, weil ein LKW die Strecke blockierte. Der Fahrer habe sich noch in einem Gebüsch versteckt, sei aber gestellt worden. Verletzte gab es den Angaben zufolge nicht. Der VW-Bus mit Wolfsburger Kennzeichen sei gestohlen gewesen.

Verfolgungsjagd auf A38 endet mit tödlichem Unfall

Erst in der vergangenen Woche hatte es eine Verfolgungsjagd der Polizei gegeben, die in einem tödlichen Unfall auf der Autobahn 38 endete. Die Polizei wollte am Freitag einen 57-Jährigen im Raum Staßfurt kontrollieren. Der Mann fuhr aber weiter und als Falschfahrer auf die A38. Dort prallte er mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Zwei 34 beziehungsweise 41 Jahre alte Frauen in dem Wagen starben. Auch der Unfallverursacher kam ums Leben. Ein weiterer Mann wurde schwer verletzt. Warum die Polizei den Unfallverursacher über rund 80 Kilometer verfolgte und nicht stoppen konnte, wird laut Polizei intern geklärt. Den Angaben nach war der Falschfahrer mit einem nicht zugelassenen Auto unterwegs. Zudem hätten die Kennzeichen nicht zum Fahrzeug gehört.

Unfall mit Falschfahrer auf der A38
Am vergangenen Freitag endete eine Verfolgungsjagd für drei Menschen tödlich. Bildrechte: Martin Wichmann

MDR (Max Hensch, Fabian Magerhans, Mario Köhne)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 20. Dezember 2023 | 05:30 Uhr

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Männer stürzen sich in ein Schlammloch. 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK