Motto "Dem Rechtsruck widersetzen - Solidarisch. Vielfältig. Demokratisch" Eindrücke von der Demonstration gegen Rechtsextremismus in Magdeburg am 17. Februar 2024

Ein Demonstrationszug läuft durch Magdeburg. Ganz vorne tragen die Menschen ein Banner, auf dem "Dem Rechtsruck widersetzen" zu lesen ist.
"Dem Rechtsruck wiedersetzen" stand auf einem Banner der Demonstranten. Bildrechte: MDR/Julia Heundorf
Demonstranten laufen vor dem City-Caré in Magdeburg einen Weg entlang.
Tausende Demonstranten zogen am Samstag durch Magdeburg. Bildrechte: MDR/Julia Heundorf
Demonstranten laufen durch Magdeburg.
Der Protestzug lief vom Hauptbahnhof zum Domplatz. Bildrechte: MDR/Julia Heundorf
Vor dem Landtag in Magdeburg stehen tausende Demonstranten.
Auf dem Domplatz versammelten sich vor dem Landtag die Menschen und lauschten Kundgebungen gegen Rechtsextremismus und für Demokratie. Bildrechte: MDR/Julia Heundorf
Auf dem Domplatz stehen viele Demonstranten.
Zur Demonstration aufgerufen hat ein Bündnis mehrerer Akteure. Unter anderem haben sich der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB), verschiedene Kirchen und Parteien, Dutzende Einzelpersonen und andere Organisationen zusammengeschlossen. Bildrechte: Julia Gatzen
An einem Fahrrad hängt ein Schild mit der Aufschrift "Diagnose: Nazi-Intoleranz". Im Hintergrund stehen Demonstranten.
An einem Fahrrad hängt ein Schild mit der Aufschrift "Diagnose: Nazi-Intoleranz". Im Hintergrund stehen Demonstranten. Bildrechte: Julia Gatzen
Ein Demonstrationszug läuft durch Magdeburg. Ganz vorne tragen die Menschen ein Banner, auf dem "Dem Rechtsruck widersetzen" zu lesen ist.
"Dem Rechtsruck wiedersetzen" stand auf einem Banner der Demonstranten. Bildrechte: MDR/Julia Heundorf
Menschen in Magdeburg demonstieren auf dem Willy-Brandt-Platz am Hauptbahnhof gegen Rechtsextremismus
In dem Aufruf des Bündnisses zur Demonstration hieß es: "Wir sind entsetzt über die Deportations- und Vertreibungspläne der extremen Rechten und weisen diese energisch zurück." Bildrechte: MDR/Sebastian Mantei
Ministerpräsident Haseloff spricht auf einer Bühne bei einer Demo gegen Rechtsextremismus in Magdeburg
Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hielt auf dem Domplatz eine Rede. Darin sagte er: "Gegen die Feinde der Demokratie muss man mit Überzeugungskraft und mit einer Politik vorgehen, die die Interessen der Menschen aus einer starken Mitte heraus aufnimmt. Bildrechte: MDR/Julia Heundorf
Protestierende Menschen auf dem Magdeburger Domplatz vor dem Dom
Das Bündnis will nach eigenen Angaben zeigen, dass die Mehrheit und Mitte der Gesellschaft sich weiterhin für die demokratischen Errungenschaften stark mache. Bildrechte: Julia Gatzen
Alle (9) Bilder anzeigen

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Kultur

Weberschiffchen liegen auf einem Tisch, ein Blick in die Tuchfabrik Crimmitschau
Weberschiffchen sind nur ein kleines Detail aus der jahrhundertelangen Textilgeschichte - jetzt zu sehen in der Dauerausstellung der tuchfabrik Crimmitschau. Bildrechte: picture alliance/dpa | Jan Woitas

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus einem Banksy-Bild, wo ein Graffiti-Künstler einen Blumenstrauß wirft und mit Konfetti geschmücktem Grundgesetz 2 min
Bildrechte: MDR/imago,Anne Schulz
2 min 23.05.2024 | 18:05 Uhr

Weltberühmte Kunst in Magdeburg, 75 Jahre Grundgesetz und Betrug beim Deutschlandticket: die drei wichtigsten Themen vom 23. Mai aus Sachsen-Anhalt kurz und knapp. Präsentiert von Olga Patlan.

MDR S-ANHALT Do 23.05.2024 18:00Uhr 01:54 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-dreiundzwanzigster-mai-104.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video