Naturschauspiel Polarlichter über Magdeburg gesichtet

16. März 2023, 13:27 Uhr

Wenn die Sonne besonders aktiv ist, wehen ihre sogenannten Sonnenwinde durch den Weltraum. Treffen sie auf das Magnetfeld der Erde, entstehen Polarlichter. In der Nacht zum Donnerstag waren sie über Magdeburg zu sehen.

Über Magdeburg waren in der Nacht zum Donnerstag Polarlichter zu sehen. Grund für das Lichtspektakel war nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes ein fast wolkenloser Himmel. Neben Sachsen-Anhalt waren die Lichter auch in Schleswig-Holstein und Hessen zu sehen.

Sichtungen bereits im Februar

Zuletzt waren Polarlichter im Februar im Jerichower Land zu sehen. Auch aus Thüringen wurden Sichtungen gemeldet, unter anderem aus Blankenhain im Weimarer Land. Im Jahr 2015 gab es das Phänomen auch in Halle zu sehen. 2022 war es an einem Stausee in Bautzen (Sachsen) und 2016 in Jena (Thüringen) zu sehen.

Polarlichter sehen: Vorhersage nur kurzfristig möglich

Polarlichter lassen sich nur sehr kurzfristig vorhersagen. Mit Hilfe von Satelliten, die die Sonnenaktivität beobachten, kann das Auftreten der Lichter zwölf bis 24 Stunden vorhergesagt werden.

Sonnenwind trifft Erde

Polarlichter entstehen bei so genannten Sonnenstürmen. Wenn diese besonders heftig sind, trifft Materie von der Sonne auf das Magnetfeld der Erde. Dabei verbinden sich die Sonnenteilchen mit den Atomen der Erde und beginnen zu leuchten. Die Lichter entstehen in einer Höhe von mehr als 100 Kilometern.

Mehr zum Thema Polarlichter

Polarlicht 1 min
Bildrechte: MDR/Kari Saari

MDR (Moritz Arand)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 16. März 2023 | 19:00 Uhr

2 Kommentare

Sonnenanbeter am 16.03.2023

(Fotografische) Polarlichtnachweise gibt es auch aus Mitteldeutschland WESENTLICH häufiger, als Sie Ihrer Leserschaft in den entsprechenden Artikeln zuletzt immer wieder auf die Nase binden wollten. Recherchieren Sie doch mal im Forum des "Arbeitskreises Meteore" oder noch besser gleich im Polarlichtarchiv von Andreas Möller. Dann werden Sie auch sehen, dass es allein zur vergangenen Nacht mehrere Nachweise aus dem mitteldeutschen Raum gibt. Solch einen Nachweis zu erbringen, ist auch alles andere als ein Hexenwerk.

MDR-Team am 17.03.2023

Halle, danke für den Hinweis. Wir werden Links zum Forum und zum Archiv in die Artikel einbauen. Liebe Grüße aus der Redaktion.

Mehr aus Magdeburg, Börde, Salzland und Harz

Kultur

Weberschiffchen liegen auf einem Tisch, ein Blick in die Tuchfabrik Crimmitschau
Weberschiffchen sind nur ein kleines Detail aus der jahrhundertelangen Textilgeschichte - jetzt zu sehen in der Dauerausstellung der tuchfabrik Crimmitschau. Bildrechte: picture alliance/dpa | Jan Woitas

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus einem Banksy-Bild, wo ein Graffiti-Künstler einen Blumenstrauß wirft und mit Konfetti geschmücktem Grundgesetz 2 min
Bildrechte: MDR/imago,Anne Schulz
2 min 23.05.2024 | 18:05 Uhr

Weltberühmte Kunst in Magdeburg, 75 Jahre Grundgesetz und Betrug beim Deutschlandticket: die drei wichtigsten Themen vom 23. Mai aus Sachsen-Anhalt kurz und knapp. Präsentiert von Olga Patlan.

MDR S-ANHALT Do 23.05.2024 18:00Uhr 01:54 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-dreiundzwanzigster-mai-104.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video