Ärgernis Rehe fressen Grabschmuck auf Friedhof in Görlitz

20. Februar 2024, 12:03 Uhr

Einige Rehe haben den Städtischen Friedhof in Görlitz als Nahrungsquelle für sich entdeckt. Verstärkt haben es die Pflanzenfresser derzeit auf Blüten von Blumensträußen und Gebinden abgesehen, wie Friedhofs-Chefin Evelin Mühle MDR SACHSEN bestätigte. Es handle sich wahrscheinlich um drei oder vier Tiere, die immer mal wieder an den Grabstellen unterwegs sind und dort mit ihren Hufen und Zähnen Schaden anrichten. Um ihnen den Appetit zu verderben, empfiehlt die Friedhofsverwaltung, Blüten mit Haarlack oder stark riechenden Substanzen einzusprühen.

Zwei Rehe im Wald.
Rehe sind scheue Wildtiere. In Görlitz haben sich einige auf den Städtischen Friedhof getraut und Blüten von den Gräber gefressen. (Symbolbild) Bildrechte: imageBROKER/Horst Jegen

Für viele Gehölze seien die Rehböcke ein zusätzliches Problem. Jetzt ab dem Frühjahr fegen die Tiere ihr Gehörn, um im Herbst für ihre Rivalen kampfbereit zu sein. Eine Bejagung der Tiere auf dem Friedhof sei wegen der Stadtlage aber nicht möglich, so Mühle.

MDR (ama)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen | 20. Februar 2024 | 06:30 Uhr

Mehr aus Görlitz, Weisswasser und Zittau

Mehr aus Sachsen

Mann mit Solarmodul 3 min
Sunmaxx hat Betrieb aufgenommen Bildrechte: MDR
3 min 15.04.2024 | 18:00 Uhr

Solarzellen für Strom und Wärme, Autonome Flustrecke für Drohnen, Wanderweltmeisterin läuft von Dresden nach Plauen - Drei Themen vom 15. April. Das SachsenUpdate kurz und knackig. Präsentiert von Lukas Meister.

MDR SACHSEN Mo 15.04.2024 18:00Uhr 02:48 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/video-photovoltaik-sunmaxx-autonom-drohnen-wandern-dresden-plauen-sachsenupdate-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Ein Mann backt mit einem Kind. 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK